Infoportal Ukraine
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Geflüchtete aus der Ukraine - Ankommen in Magdeburg/ інформація для біженців 


Im Sachsen-Anhalt wurden mehrsprachige Info- und Auskunftstellen aufgebaut. Für den nördlichen Teil des Landes übernimmt dies die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt, die auch unter der Telefonnummer 0049 391 537 1225 sowie der E-Mail infopunkt-ukraine@agsa.de erreichbar ist.

У Саксонії-Ангальт створено багатомовні консультаційні центри. Для півночі країни цим займається іноземна компанія в Саксонії-Ангальт, з якою також можна зв’язатися за номером 0049 391 537 1225 або електронною поштою infopunkt-ukraine@agsa.de 

Gleichzeitig steht die Hotline der Sprachmittlung Sachsen-Anhalt (SiSA) des Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V.  (LAMSA) Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr unter der Telefonnummer 0049 345 2138 9399 sowie unter der E-Mail sprachmittler@lamsa.de zur Verfügung.

У той же час гаряча лінія перекладу доступна з понеділка по п’ятницю з 8:00 до 16:00 за номером 0049 345 2138 9399 та надіславши електронний лист на адресу sprachmittler@lamsa.de 


Linktipps/ Посилання / Ссылки

x

Infos Corona/ Інформаційна корона / Инфо Корона

Veranstaltungshinweise/ Нотатки про події

Online-Infoveranstaltungen für Freiwillige und Multiplikator*innen:
 
Montag, 30.05.2022, 17-19 Uhr: Mitarbeitende aus dem Jobcenter berichten zum Rechtskreiswechsel und beantworten Fragen dazu
Teilnahme-Link: https://us02web.zoom.us/j/81268132305?pwd=K0ewx4EVGlT4B51edhQLQ8uTbqz-fk.1

Mittwoch, 01.06.2022, 17-19 Uhr: Informationen zum Sprach- und Integrationskursbesuch - Hinweise zu Angeboten und dem Anmeldeprozess, Zeit für Fragen und Austausch
Teilnahme-Link: https://us02web.zoom.us/j/83759326471?pwd=OHPb_TW8_jXRgy9qX-8csT3s46KEe3.1

Die Veranstaltungen finden auf Deutsch statt. Eine Sprachmittlung ist nicht geplant. Wichtige Infos werden im Nachgang mit ukrainischer und russischer Übersetzung zur Verfügung gestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Organisatoren der Veranstaltung sind die Freiwilligenagentur Magdeburg, die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt und die Landeshauptstadt Magdeburg. Bei Rückfragen kann man sich an die Freiwilligenagentur (Katja Rink) wenden.

x

Fördermöglichkeiten und Spendenfonds

Sonderfonds Ukraine von Aktion Mensch

Aktion Mensch hat eine "Sonderförderung Ukraine: Hilfefür geflüchtete Menschen" in eingerichtet, um die Lage der Geflüchteten sowie die Möglichkeiten der Helfer*innen unbürokratisch und schnell zu verbessern. 

Freie gemeinnützige Organisationen können bis zum 31.12.2022 einen Antrag zur Unterstützung von geflüchteten Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen sowie deren Begleitung stellen, um die nötige Hilfe für ein sicheres Ankommen und den schnellen Zugang zu unterstützenden Angeboten zu ermöglichen. Weiterlesen...


Spendenfonds Ukraine-Hilfe der Landeshauptstadt Magdeburg

Im März richtete die Landeshauptstadt Magdeburg ein Spendenkonto zur Ukraine-Hilfe ein. Diese finanziellen Mittel sollen einer entsprechenden Verwendung zugeführt werden. Zielstellung ist die Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsbedingungen sowie die Förderung von Integrationsprozessen für Menschen in und aus der Ukraine.

Für Projekte, Maßnahmen und Aktionen in folgenden Bereichen können die Spendenmittel verwendet werden:

  • humanitäre Hilfe 
  • Unterbringung
  • gesundheitliche Versorgung
  • (inter-)kulturelles und soziales Ankommen
  • Bildung
  • Arbeitsmarktintegration

Spendenempfänger können natürliche und juristische Personen sein, die die Arbeit der Landeshauptstadt Magdeburg, des Magdeburger Netzwerks für Integrations- und Ausländerarbeit, des Beirats für Integration und Migration und der Magdeburger Migrantenorganisationen unterstützen.

Damit die Spendenmittel durch mehrere Anfragende genutzt werden können, werden pro Projekt maximal 1.000 Euro zur Verfügung gestellt. 

Dokument anzeigen: Formular Anfrage Spendenmittel Ukraine-Hilfe
Formular Anfrage Spendenmittel Ukraine-Hilfe
PDF, 128 kB »

Verwendung der eingegangenen Spendenmittel

Mit Stand vom 09.05.2022 sind 44.591, 37 Euro an Spendenmitteln bei der Landeshauptstadt Magdeburg eingegangen. Etwa 35.000  Euro wurden davon bereits verwendet, größtenteils für die Unterstützung der ukrainischen Partnerstadt Magdeburg, Saporischschja.

Magdeburg unterstützt Partnerstadt Saporischschja

Derzeit kommen viele Geflüchtete aus Mariupol und anderen Orten im Südosten der Ukraine in Magdeburgs Partnerstadt Saporischschja an. Zur Unterstützung der Menschen vor Ort ist eine Hilfslieferung aus Magdeburg nach Saporischschja gestartet. Ermöglicht wurden diese und weitere Aktionen durch die Spenden der Magdeburger*innen.
mehr erfahren

05.05.2022: На часі - Запоріжжя отримало гуманітарну допомогу від Магдебурга. Куди її спрямують. (Saporischschja erhält humanitäre Hilfe aus Magdeburg. Wohin sie weitergegeben wird.)



x