Energiesparen an Schulen
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

"Fifty/Fifty" Energieeinsparung und Klimaschutz an Magdeburger Schulen

Gemeinsam mit den Städtischen Werken Magdeburg GmbH Co. KG führt die Landeshauptstadt Magdeburg seit 1999 an Magdeburger Schulen den Energiespar-Wettbewerb "Fifty-Fifty" durch.

Ziel ist die Energieeinsparung in den Bereichen Wasser, Wärme und Strom. Gleichzeitig sollen den Schülern die Zusammenhänge im Klimaschutz zwischen dem eigenen Handeln vor Ort und den globalen Auswirkungen näher gebracht werden. An dem  Projekt können sich alle kommunalen Schulen beteiligen (Grundschulen, Sekundarschulen, Förderschulen und Gymnasien).

Fifty/Fifty heißt, dass die Schulen 50 Prozent der verhaltensbedingt eingesparten Energiekosten erhalten. Schüler, Lehrer und Hausmeister sind aufgefordert, durch einfache Maßnahmen Wärme, Strom und Wasser einzusparen. Dazu zählen zum Beispiel:
-          richtiges Lüften (Stoßlüften)
-          Einhaltung vorgegebener Raumtemperaturen
-          Abschalten nicht benötigter elektrischer Geräte (standby)
-          Licht nur bei Bedarf einschalten
-          Markierung der Lichtschalter
-          Benutzung der Spartasten

Investive Maßnahmen zur Energieeinsparung, die an den Schulen erfolgen, werden nicht berücksichtigt.

Ablauf des Projektes
Jedes Jahr nehmen 9 Schulen am Projekt teil. 3 Schulen verpflichten sich für 3 Jahre zur Projektteilnahme - 3 Schulen scheiden aus dem Projekt aus. Das Projekt beginnt mit einer Projektwoche, die auch eine Exkursion beinhaltet. In dieser Woche werden ca. 20 Schüler der betreffenden Schule von einem Ingenieurbüro in die Themen „Strom“, „Wasser“ und „Wärme“ eingeführt. Anschließend wird gemeinsam ein Plan erarbeitet, wie in der konkreten Schule gespart werden kann. Die verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer übernehmen die Gruppe und leiten sie selbständig weiter an. Eine besondere Verantwortung tragen die Hausmeisterinnen und Hausmeister, die die Vorschläge der Schüler technisch umsetzen sollen.Die Einsparungen werden jährlich berechnet und auf einer Abschlussveranstaltung, an der alle Schulen teilnehmen, ausgewertet.

Erfolge des Projektes
Die Ergebnisse aus 20 Projektjahren können sich sehen lassen:

378.296 kWh Strom
6.940 m³ Wasser
4.867 MWh Wärme

Daraus ergaben sich Einsparungen von über 376.059 Euro und eine CO2-Einsparung von 1.100t.

2004 wurde die „Freiherr-von-Stein-Sekundarschule“ von der „Klimastaffel“ durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg für besondere Leistungen beim Klimaschutz ausgezeichnet.

Einige Schulen konnten zusätzlich eine Auszeichnung mit dem Umweltpreis der Landeshauptstadt Magdeburg entgegennehmen:

2011
- die Sekundarschule "Johann Wolfgang vonGoethe“
-  die „ Salzmannschule“

2013
- die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung "Next Genertion"
- die Grundschule "Hegelstraße"

2015
- die Gemeinschaftsschule/Sekundarschule "Oskar Linke"

Kontaktaufnahme
Schulen, die Interesse am Projekt haben, können sich unter der Telefonnummer 540/2600 oder unter
Hans.Walta@ua.magdeburg.de bewerben.