Heimweh nach Magdeburg
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Heimweh nach Magdeburg

Mit einer Anzeigenkampagne reagierte die Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH auf den Wirbel und die Empörung vor allem in Osnabrück, die ein nächtliches Video des ehemaligen Spielers des 1. FC Magdeburg, Felix Schiller, ausgelöst hatte.

Mit dem Aufstieg des 1. FC Magdeburg im April dieses Jahres in die 2. Bundesliga erlebte Spieler Felix Schiller eine der Sternstunden des Magdeburger Fußballs, nämlich den größten sportlichen Erfolg des Vereins seit der Wiedervereinigung. Mit ihm, der von 2012 bis 2018 für die Magdeburger kickte, gelang auch in der Saison 2015/16 der Sprung aus der Amateurliga in die 3. Bundesliga.

Sportstadt magdeburg

Schiller verließ eine ausgesprochene Sportstadt: Magdeburg hat in den vergangenen 100 Jahren mehr als 100 Sportler hervorgebracht, die bei Olympia und Welt- und Europameisterschaften über 400 Medaillen in ihre Heimatstadt brachten. Die Stadt blickt auf über 90 Medaillen bei Olympischen Spielen, über 200 Medaillen bei Weltmeisterschaften, 120 bei Europameisterschaften und zahlreiche Titel von Vereinsmannschaften zurück. Handball, Boxen, Schwimmen, Radsport, Rudern sind nur einige Sportarten, bei denen Magdeburger Athleten in der Vergangenheit überzeugen konnten. 

Gruß mit augenzwinkern

Mit einem Augenzwinkern hat die Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH Verständnis geäußert für das Heimweh Schillers nach Magdeburg, einer Stadt, die im Übrigen nicht nur im Bereich des Sports punktet. Die Ottostadt Magdeburg ist mit ihrer über 1.200-jährigen Geschichte eine der ältesten Städte in den östlichen Bundesländern. Kaum eine andere Stadt im mitteleuropäischen Raum hat eine vergleichbar bewegte historische Vergangenheit. Berühmte Namensväter der Ottostadt sind der erste deutsch-römische Kaiser Otto I. und der Naturwissenschaftler Otto von Guericke. Mit imposanten Bauten wie dem gotischen Magdeburger Dom, dessen Grundsteinlegung im Jahr 1209 erfolgte und der Grüne Zitadelle, ein Baukunstwerk des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser, ist Magdeburg mittelalterliche Zeitreise und moderne Kultur-City zugleich. Der Gruß der Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH ist also gleichzeitig Einladung an alle Osnabrücker und Osnabrückerinnen, sich selbst ein Bild von der Stadt an der Elbe zu machen, in der übrigens als einer der ersten Städte in Deutschland erstmals 1880 Fußball gespielt wurde!