Amt für Gleichstellungsfragen/ Aktuelles
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um das Thema Gleichstellung in der Landeshauptstadt Magdeburg.
Termine, Links und Informationen finden Sie unter der Seite  www.frauen-magdeburg.de .

Das Amt für Gleichstellungsfragen setzt sich für die Chancengleichheit von Frauen, Männern und queeren Personen ein. Dazu wird Bürgerinnen* und Bürgern* Rat und Hilfe angeboten. Wir arbeiten mit den verschiedensten Institutionen, wie Arbeitsamt, Unternehmen, Verbänden, Vereine sowie Fraueninitiativen und Projekten zusammen.
Das Amt erarbeitet Empfehlungen, Frauenförderkonzepte und Projekte, organisiert Fachforen und Informationsveranstaltungen.
  

Das Amt für Gleichstellungsfragen hilft Ihnen gern bei Fragen zu folgenden Themen:

  • Beratungsangebote für Bürgerinnen* und Bürger* in schweren Lebenssituationen
  • Beratungsangebote zum Sachgebiet "Frau und Beruf"
  • Vernetzung und Kooperation im "Kommunalen Aktionsbündnis gegen Gewalt an Frauen und Kindern"
  • individuelle Beratungs- und Betreuungshilfe für misshandelte Frauen und deren Kinder bzw. Vermittlung von Schutz- und Hilfemöglichkeiten 
  • Informationen zum Frauennetzwerk auf kommunaler, Landes- und Bundesebene
  • Datenbank zu Kontaktmöglichkeiten von Vereinen/ Projekten bzw. Initiativen/ Institutionen
  • Informationen zum Mädchenarbeitskreis der Stadt Magdeburg
  • Informationen zum Ausschuss für Familie und Gleichstellung
  • Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Projekten im FrauenNetzWerk
  • Broschüren zu Frauenthemen
  • Feministische Stadtrundgänge ( auf Anfrage)
  • Wahrnehmung demokratischer Mitbestimmungsrechte für Bürgerinnen und Bürger der Stadt am "Politischen Runden Tisch der Frauen"  

Ansprechpartnerinnen

Amt 16 - Amt für Gleichstellungsfragen
Amtsleiterin/ Gleichstellungsbeauftragte
Alter Markt 6
39090 Magdeburg
Amt für Gleichstellungsfragen
Mädchen- und Frauenförderung; Gender Mainstreaming
Alter Markt 6
39090 Magdeburg
Amt für Gleichstellungsfragen
Geschäftsführung Familien und Gleichstellungsausschuss, Sachbearbeiterin Beauftragte
Alter Markt 6
39090 Magdeburg

Aktuelles

Internationaler Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen!"

Am 25. November trafen sich engagierte Frauen zur Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte" vor der Bäckerei Steinecke im Breiter Weg 265.

Bild gg Gewalt 1

Bild gg Gewalt 2
Bild gg Gewalt 3
Bild gg Gewalt 4
Bild gg Gewalt 5
Bild gg Gewalt 6

Initiative Stärker als Gewalt: Bundesweiter Aktionsmonat "Du kannst helfen!"
im November: Gemeinsam gegen häusliche Gewalt
Für viele Menschen ist das Thema der häuslichen Gewalt gerade in der Corona-Pandemie stärker ins Bewusstsein gerückt. Denn häusliche Gewalt ist in Deutschland erschreckende Realität. Rund jede vierte Frau erlebt mindestens einmal in ihrem Leben körperliche und/oder sexualisierte Gewalt durch einen aktuellen oder früheren Beziehungspartner. Und auch Männer sind von Partnerschaftsgewalt betroffen. Allerdings zögern noch immer zu viele Menschen, sich aktiv gegen Gewalt einzusetzen. Jede und jeder Einzelne kann sich selbst engagieren und aktiv werden, zum Handeln aufrufen und ein Zeichen setzen. Für ein Miteinander, das stärker als Gewalt ist.
Am 25. November ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Mit der Initiative "Stärker als Gewalt" starten wir deshalb wieder einen Aktionsmonat gegen häusliche Gewalt. Was kann ich persönlich gegen häusliche Gewalt tun? An wen kann ich mich als betroffene Person wenden? Und was kann ich tun, wenn ich Gewalt in meinem Umfeld beobachte?
Infos unter https://staerker-als-gewalt.de/

Gewalt in Partnerschaften im Jahr 2020: 4,9 Prozent mehr Fälle als im Vorjahr
Deutlich mehr Frauen wandten sich in 2020 an das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" Bedrohung, Freiheitsberaubung, Körperverletzung, Vergewaltigung: Gewalt kommt in Paarbeziehungen nach wie vor erschreckend häufig vor. Auch 2020 sind die Fälle von Gewalt in bestehenden und ehemaligen Partnerschaften weiter gestiegen, im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 Prozent.
Die Kriminalistische Auswertung Partnerschaftsgewalt wurde am 23.11.2021 veröffentlicht. https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/presse/pressemitteilungen/gewalt-in-partnerschaften-im-jahr-2020-4-9-prozent-mehr-faelle-als-im-vorjahr-187202 | Kriminalstatistische Auswertung - Berichtsjahr 2020

25.11.2021 bis 09.12.2021, Ausstellung “Frausein und Empowerment“ in der Universitätsbibliothek

Als Auftakt der Kunstausstellung und Akt der Solidarität mit allen von Gewalt betroffenen wird am 25.11.2021 um 14 Uhr im Rahmen der Kampagne Orange the World die orange Fahne gehisst.
Im Anschluss daran sind alle Interessent*innen herzlich dazu eingeladen ab 15 Uhr an der Online-Vernissage mit einer Rede von Prof. Dr. phil. nat. Borna Relja teilzunehmen.
Darüber hinaus wird es die Möglichkeit geben erste Eindrücke von der Ausstellung zu bekommen und einige der Kunstschaffenden kennenzulernen.

Schweigen brechen


Die aktuelle Ringvorlesung der Uni widmet sich der Gender und Diversity-Forschung.
Fehler im (Uni)-System aufdecken – Erkenntnisse und Perspektiven der Gender- und Diversityforschung aufstöbern und Studieninhalte der OVGU bereichern
Gender Campus

Bundesveranstaltung zum Internationalen Tag der Menschen-Frauenrechte-Dialogforum Menschen mit Behinderungen sind vor Gewalt zu schützen - Schutz vor Gewalt in Einrichtungen - Das gibt Artikel 16 der UN-Behindertenrechtskonvention vor.
FACHVERANSTALTUNG: Schutz vor Gewalt in Wohneinrichtungen
10. Dezember 2021, 10:00-16:00 Uhr
 mehr

Zeitschrift Präsent Ausgabe 1|2021
Ein Magazin für Menschen mit offenem Geist

Tipp: FrauenOrte in Sachsen-Anhalt
Die Geschichte unseres Landes lässt sich nicht trennen von der Geschichte ungewöhnlicher, starker Frauen. Ob im Kampf um Gleichberechtigung, in der Pädagogik, in der Kunst – Sachsen-Anhalt ist voller "Frauenpower". Beitrag von 3sat.

Umfangreiche Informationen zu Internationalen Frauen- und Menschenrechten

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz AGG

Grundgesetz Deutschland Artikel 3

Bundesgesetze (Mutterschutz/Familien/Rente/Arbeitsschutz/ ...)

Kinderrechtskonvention

Der deutsche Frauenrat

TERRE DES FEMMES

Insitut für Menschenrechte - Monitoringstelle

CEDAW Frauenrechtskonvention

CEDAW Allianz Deutschland

Behindertenrechtskonvention

Parallelbericht zur Ziffer 36 Abschließende Bemerkungen

Istanbul Konvention

Landesverfassung Art. 34


Übersicht über Fachstellen zum Thema LSBTIQ in Magdeburg


Krisenfest und konsequent:
Erwartungen des Deutschen Frauenrates an die EU-Gleichstellungsstrategie 2020-2025

In einem ausführlichen Kommentar bezieht der DF Stellung zur EU-Gleichstellungsstrategie, die von der EU-Kommission im März 2020 vorgelegt wurde. Themen und Maßnahmen wurden auf ihre gleichstellungspolitische Relevanz und auf Lücken hin überprüft und mit Empfehlungen ergänzt. Zentral war dabei die Frage, wie tauglich die Strategie für die Bewältigung der Corona-Krise ist und wo Anpassungen bzw. Nachbesserungen erforderlich sind... mehr
Stellungsnahme EU Gleichstellungsstrategie

Blog interdisziplinäre Geschlechterforschung
www.gender-blog.de/


Übersicht über Hilfs-Angebote gegen Gewalt in Sachsen-Anhalt, Stand 2019 
AUSBLICK
AUSBLICK, leichte Sprache


Frauen / Mädchen mit Behinderungen / Beeinträchtigungen


Frauenberatungsstelle für Frauen / Mädchen mit Behinderungen / Beeinträchtigungen / chronischen Erkrankungen in Magdeburg Flyer Frauenberatungsstelle | https://rückenwind-ev.de

Frauen und Mädchen mit Behinderungen stärken. www.suse-hilft.de

Verein Weibernetz e.V. Bundesnetzwerk von FrauenLesben und Mädchen mit Beeinträchtigung. www.weibernetz.de/wir.html

Rebel Girls
Frauenberatungsstelle Magdeburg
Frauen mit Behinderung sind stärker von Gewalt betroffen.
Wendo Kurse in Magdeburg für Frauen mit Behinderungen

Ab sofort ist das Kinder- und Jugendtelefon unter der Nummer 116 111
von Montag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr und ab sofort zusätzlich Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr erreichbar.


Das Elterntelefon berät unter der Nummer 0800 1110550
von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr.

Die Online-Beratung steht Kindern und Jugendlichen unter www.nummergegenkummer.de im Chat am Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung. Die E-Mail-Beratung ist rund um die Uhr erreichbar.

Hilfetefon Sexueller Missbrauch

Hilfetelefon

Unabhängige Kommision zur Aufarbeitung
sexuellen Kindesmissbrauchs 
Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie zusätzlich auf das Angebot des Hilfetelefons "Sexueller Missbrauch" hinweisen. Das Hilfetelefon leistet telefonisch Beratung und Hilfe. Unter der Nummer
0800 -22 55 530 (kostenfrei + anonym) erhalten Sie bei Bedarf Unterstützung sowie die Möglichkeit zur persönlichen Entlastung. www.anrufen-hilft.de

Istanbuler Konvention

Das neue Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt ist das umfassendste internationale Abkommen, das sich die Bekämpfung dieser Art von Menschenrechtsverletzungen zum Ziel setzt. Mit der Maßgabe "null Toleranz für Gewalt" leistet das Übereinkommen einen wichtigen Beitrag dazu, Europa ein Stück weit sicherer zu machen.
"Das Europarats-Übereinkommen ist seit dem Inkrafttreten am 01.02.2018 in Deutschland rechtlich bindend für alle staatlichen Organe in Deutschland, inklusive Gesetzgeber Bund/Land, Gerichte, Behörden, es stellt das maßgebliche menschenrechtliche Referenzdokument für die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen für die nächsten Jahre dar..." (Heike Rabe, Volljuristin, Institut für Menschenrechte, Themenschwerpunkt geschlechtsspezifische Gewalt, verantwortet u.a.das Monitoring der Grundrechtesituation in Deutschland im Auftrag der Europäischen Grundrechtsagentur/Tagung "Von Istanbul nach Berlin" - zur Umsetzung der Istanbul-Konvention 7.11.2017, Berlin).

Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt

2. Gleichstellungsbericht der Bundesregierung - Zusammenfassung