Mein Baum für Magdeburg: Über 500 Gäste im Stadtpark
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Mein Baum für Magdeburg: Über 500 Gäste im Stadtpark

Nach zweijähriger Zwangspause konnte sich nun endlich bei den Spendenden der Aktion „Mein Baum für Magdeburg“ der Jahre 2020 und 2021 persönlich bedankt werden. Etwa 500 Unterstützende und ihre Angehörigen folgten der Einladung in den Stadtpark Rotehorn, um gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Trümper und seinem Amtsvorgänger Dr. Wilhelm Polte bei sommerlichen Temperaturen ihr Engagement für das Stadtgrün zu feiern.

„Es ist so schön, sich nach einer so langen Zeit der Entbehrung wieder persönlich bei den Baumspender*innen für ihr Engagement bedanken zu können“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Trümper auf der Bühne am Adolf-Mittag-See. „Und es könnte doch keine schönere Kulisse als den Stadtpark Rotehorn – eine der bedeutendsten historischen Parkanlagen Magdeburgs – geben, um der Unterstützung vor allem jener Baumspender*innen, die der Aktion auch während der Pandemie treu geblieben sind, in gelassener Atmosphäre Tribut zu zollen. Ich hoffe, dass das Projekt ‚Mein Baum für Magdeburg‘ auch in den nächsten Jahren Bäume und Baumfreund*innen verbindet, denn auf diese Weise findet das Stadtgrün die so wichtige nachhaltige Unterstützung.“

Beliebte Spendenaktion – Rekordsumme 2021

Im Rahmen der Aktion „Mein Baum für Magdeburg“ konnten im Jahr 2020 mit Hilfe von Spenden in Höhe von insgesamt 134.000 Euro 407 neue Bäume im Stadtgebiet gepflanzt werden. Im darauffolgenden Jahr 2021 kam sogar eine Rekordspendensumme von rund 166.000 Euro zusammen, wodurch 515 weitere neue Bäume im Stadtgebiet durch die Mitarbeitenden des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg gepflanzt werden konnten.

Der Großteil der Spendensumme kam von Einzelspendenden und Privatpersonen. Anlässe waren traditionell vor allem Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen, aber auch Erinnerung an geliebte Menschen. Mit der Baumspendenaktion unterstützen Privatpersonen die Landeshauptstadt Magdeburg anteilig bei der Finanzierung von Bäumen. Initiativen zum Erhalt des Stadtgrüns haben auch in den Jahren 2020 und 2021 zu Groß- und Sammelspenden geführt. So haben Einzelpersonen zum Teil auch mehrere Bäume gespendet.

Hierzu gehört unter anderem eine Großspende einer einzelnen Dame, die zum wiederholten Male ihrem Herzenswunsch gefolgt ist, das Stadtgrün Magdeburgs zu fördern, jedoch nicht namentlich in Erscheinung treten möchte. 11 Magdeburger Edeka-Filialen beteiligten sich 2021 mit jeweils einem Baum an den Baumpflanzungen an der Alten Kanonenbahn.

Dr. Willy Polte erklärt seine Intension der Aktion Mein Baum für Magdeburg
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper zur Aktion »Mein Baum für Magdeburg«
Magdeburgs stellv. Pressesprecher Michael Reif verteilt Baumzertifikate
Chor-Ensemble "Gospel Connection Magdeburg" auf der Stadtpark-Bühne
Veranstaltung Mein Baum für Magdeburg an der Brasserie Le Frog im Stadtpark

Dankeschön im feierlichen und grünen Ambiente

Das Veranstaltungsprogramm wurde durch Baumspendende der letzten beiden Jahre gestaltet. So gab die Gospel Connection Magdeburg den Udo-Jürgens-Song „Die Welt braucht Lieder“ zum Besten. 2020 hatte der Chor um Chorleiterin Manuela Kanneberg anlässlich des 10-jährigen Chorjubiläums eine Gleditsia gespendet, die nun in der Alten Neustadt wächst.

Ebenfalls in Funktion eines Baumspenders aus dem Jahr 2021 und als Mitglied des 1. Geflügelzüchtervereins Olvenstedt, ließ Hans-Peter Schmidt seine 20 weißen Brieftauben als „Zeichen für den Frieden“ fliegen. Hans-Peter Schmidt hatte eine Säuleneiche als Erinnerung an seine Vereine gespendet.

Als Urheber der Spendenaktion „Mein Baum für Magdeburg“ ging Oberbürgermeister a.D. Dr. Wilhelm Polte in einem Grußwort näher auf die Gründe ein, die dazu führten, dass er die Spendenaktion in den 1990er Jahren ins Leben gerufen hatte.

Die Veranstaltung konnte mit freundlicher Unterstützung von „Le Frog – Brasserie am See“ auf der Bühne am Adolf-Mittag-See realisiert werden.

Hans-Peter Schmidt und Oberbürgermeister Dr.Trümper lassen Tauben fliegen
Familie Marquardt beteiligt sich an der Baumspendenaktion Mein Baum für Magdeburg
Jan und Janine Hoffmann: 2 der über 900 Baumspendenden zwischen 2020 und 2021

Die Aktion „Mein Baum für Magdeburg“

Die Unwetterereignisse und Hitzesommer der vergangenen Jahre wirken sich vermehrt auch auf die Auswahl der Baumarten aus. So zeigt sich immer mehr, dass das Stadtgrün nur dann nachhaltig bestehen kann, wenn verstärkt solche Baumarten gepflanzt werden, die besser an die sich verändernden klimatischen Verhältnisse angepasst sind. Ein erweiterter Fokus auf alternative Baumarten hält die Möglichkeit bereit, eine Auswahl auch im Hinblick auf die Förderung von Biovielfalt zu treffen.

Traditionell hat Oberbürgermeister Dr. Trümper die Spendenden der Aktion „Mein Baum für Magdeburg“ zum Auftakt der Baumpflanzungen im Alten Rathaus begrüßt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der gemeinsame Auftakt in den letzten beiden Jahren ausgesetzt werden. Angesichts der überwältigenden Spendenbereitschaft hätte die Veranstaltung einen Rahmen eingenommen, der schwerlich mit den damaligen Anforderungen zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten in Einklang gebracht werden konnte.

Die 1995 ins Leben gerufene Aktion „Mein Baum für Magdeburg" richtete sich ursprünglich an neu zugezogene Menschen in Magdeburg, die in der Elbestadt heimisch werden wollten. Zu den jährlich Spendenden zählen inzwischen aber auch viele nicht ortsansässige Menschen, die sich dennoch mit der Ottostadt verbunden fühlen.

Bis zum Jahr 2021 konnten durch Spenden von rund 591.630 Euro insgesamt 2.144 zusätzliche Bäume in der Landeshauptstadt Magdeburg gepflanzt werden. Zahlreiche Straßen, Plätze, Friedhöfe und Parkanlagen erhielten damit dauerhafte Schattenspender, die sich wohltuend auf das gesamte Stadtklima auswirken.

Mein Baum für Magdeburg  - Baumstandort online wählen

Auf der Informationsseite Mein Baum für Magdeburg gibt es Antworten auf die am häufigsten auftretenden Fragen rund um die Baumpflanzaktion. Neu auf der Reservierungsseite zur Baumspendenaktion ist neben der dynamischen Kartenansicht die Möglichkeit, die Spendenbaumschilder bequem selbst zu erstellen, um sie auf der Kartenansicht veröffentlichen zu lassen.

Die vergangenen Monate wurde intensiv an der Digitalisierung der Baumspendenaktion gearbeitet. Damit wurde der Wunsch aufgegriffen, die Baumspende einschließlich des Standortes und Schildtextes langfristig im Internet zu dokumentierten. Auf diese Weise konnte die Servicequalität, Kommunikation und der Zugang zu Baumstandorten für potenzielle Baumspenden vereinfacht werden. Die Übersicht wird fortlaufend aktualisiert und regelmäßig um weitere Baumstandorte ergänzt.