Neue Perspektiven in der Volkswirtschaftslehre
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Uni Magdeburg startet mit interdisziplinärem Bachelor Wirtschaft und Gesellschaft

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bietet ab dem Wintersemester 2020/21 erstmals den interdisziplinären Bachelorstudiengang Wirtschaft und Gesellschaft an. Bei dem sechssemestrigen, nicht zulassungsbeschränkten Studienprogramm wird der volkswirtschaftliche Schwerpunkt der Lehre um politik- und sozialwissenschaftliche sowie betriebswirtschaftliche Perspektiven erweitert.

Wie können Arbeitslosigkeit und Armut bekämpft werden? Wie baut man eine Volkswirtschaft klimafreundlich um? Wie muss sozialer Zusammenhalt organisiertwerden? Diese und weitere für die Gesellschaft entscheidende Fragen werden im Rahmen des neuen Studienganges ausführlich behandelt und beantwortet. Studierende lernen, wichtige wirtschaftspolitische Rahmenbedingungenzu analysieren und verschiedene Handlungsalternativen wissenschaftlich zu bewerten.


„Die Volkswirtschaftslehre befasst sich mit der Frage, wie wir als Gesellschaft die uns zur Verfügung stehendenRessourcen so einsetzen, dass wir vielfältige soziale Ziele bestmöglich erreichen“, erklärt Prof. Dr. Andreas Knabe, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft. „Hierzu zählen aber nicht nur Wirtschaftswachstumund niedrige Arbeitslosigkeit, sondern eben auch Umweltschutz, eine gerechte Verteilung der Einkommen, ein leistungsfähiges Bildungs- und Gesundheitssystem, ein fairer Welthandel und einiges andere mehr.“ Themen, die viele junge Menschen derzeit bewegten, so Knabe weiter. „Sie interessieren sich nicht nur für die wirtschaftswissenschaftlichen, sondern eben gleichzeitig auch für die gesellschaftswissenschaftlichen Dimensionen und Perspektiven.“

Ziel des neuen Angebots sei es darum, den Studierenden deutlich mehr inhaltliche Wahlmöglichkeiten zu bieten. „Durch die ergänzenden politik- und sozialwissenschaftlichen Kurse ermöglichen wir ihnen, sich intensiv mit wichtigen Themen wie der europäischen Integration oder der Nachhaltigkeit in der Politik zu beschäftigen“, ergänzt der Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Kvasnicka.

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Wirtschaft und Gesellschaft sind nach ihrem Abschluss qualifiziert, in allen Bereichen mit volkswirtschaftlichen Bezügen zu arbeiten, unter anderem in der Politikberatung, in politischen Organisationen, Wirtschaftsredaktionenoder öffentlichen Einrichtungen.
Studieninteressierte können sich bis zum 30. September 2020 unter www.ovgu.de/immatrikulation_bewerbung.htmlonline bewerben.


Weitere Informationen finden Sie unter: link.ovgu.de/wirtschaftundgesellschaft