Der öffentliche Personennahverkehr in Magdeburg - seit heute ein weiteres Stück barrierefreier
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Der öffentliche Personennahverkehr in Magdeburg - seit heute ein weiteres Stück barrierefreier

Da es noch immer nicht im gesamten Stadtgebiet der Landeshauptstadt Magdeburg möglich ist, barrierefrei mit dem ÖPNV unterwegs zu sein, freut es sicherlich viele Magdeburger*innen, dass ab dem 02.06.2020 zwei weitere Haltestellen für die Buslinie 51 barrierefrei zur Verfügung stehen. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) teilen auf ihrer Internetseite dazu folgendes mit:

„Wir haben die Straßenbahnwendeschleife am Messegelände so ausgebaut, dass diese auch durch Busse befahren werden kann. Von der Investition profitieren vor allem die Fahrgäste, da somit zwei barrierefreie Haltestellen durch die Buslinie 51 bedient werden können.

Ab Dienstag, den 2. Juni 2020 wird die Buslinie 51 (Messegelände – Biederitz, Weidenring) ein Stück barrierefreier. Denn ab dann halten die Busse an den barrierefrei ausgebauten Haltestellen Jerichower Platz und Messegelände/Elbauenpark. Die alten Haltestellen am Fahrbahnrand entfallen somit.

Möglich macht dies eine MVB-Investition in die Straßenbahnwendeschleife Messegelände. Diese wurde in den vergangenen Wochen für eine Befahrung mit Bussen ausgebaut. Eine Asphaltschicht im Wendekreis wurde aufgetragen. Durch den Ausbau ist es möglich, dass die Buslinie 51 im Gleisbereich der Straßenbahnlinien 5 und 6 mitfahren kann und somit auch an den Bahnsteigen der beiden Haltestellen halten kann.

Da die Busse nun die Wendeschleife zum Drehen nutzen können, entfällt auch das Halten der Busse bis zur nächsten Abfahrt in der Herrenkrugstraße. Somit stehen für den Autoverkehr wieder durchgängig zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

In den Ausbau wurden 200.000 Euro investiert.“

[Stand: 03.06.2020, Bencsik 50.3]