#standpunkt OB: Beste Bildungsbedingungen - die neue Förderschule »Am Sternsee«
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

#standpunktOB: Beste Bildungsbedingungen – die neue Förderschule „Am Sternsee“

Strahlende Kinderaugen, glückliche Lehrer*innen und eine hochmodern eingerichtete Bildungsstätte – die Eröffnung der neuen Förderschule „Am Sternsee“ war ein lange ersehnter Termin für 109 Mädchen und Jungen sowie deren Eltern. Fast genau zwei Jahre nach dem Spatenstich im Roggengrund haben am 16. Januar Oberbürgermeister Dr. Trümper, Bildungsminister Tullner, Schulleiterin Hacker sowie Vertreter der Landkreise Börde, Salzlandkreis und Jerichower Land den Ersatzneubau für 150 Schüler*innen mit körperlichen Handicaps eröffnet.

Was dieser Tag für ihn bedeutet und wie gut es grundsätzlich um die Schullandschaft in Magdeburg bestellt ist, erläutert Oberbürgermeister Dr. Trümper in der neuesten Ausgabe seines Videoblogs #standpunktOB:

Der alte Standort am Fermersleber Weg war stark sanierungsbedürftig und bot mit nur 100 Plätzen zu wenig Platz. Dies machte den Neubau der Förderschule notwendig. Hier können nun bis zu 150 Schüler*innen mit körperlicher Behinderung unterrichtet werden – und das zweizügig in den Klassenstufen 1 bis 10. Das pädagogische Konzept ist als offenes Ganztagsangebot ausgelegt.

Die Gesamtkosten für den dreigeschossigen Neubau betragen rund 9 Millionen Euro. Das Land hat davon 7,5 Millionen Euro gefördert.