Öffentliche Diskussion: Zukunft des Grünen Stadtmarschs
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Öffentliche Diskussion: Zukunft des Grünen Stadtmarschs

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe in:dialog laden Studierende des in:takt am 8. Januar um 18 Uhr zur öffentlichen Diskussion zur Zukunft des Grünen Stadtmarschs ein. Ziel ist es, einen offenen Austausch zu diesem aktuellen Thema zu fördern und auch Stimmen der „jüngeren Generation“ zu Wort kommen zu lassen. Der Eintritt ist frei.

in:dialog Zukunft Grüner Stadtmarsch © in:takt
©
© in:takt

Eines der wichtigsten Themen, die derzeit in Magdeburg diskutiert werden, ist die Wohnungsfrage: Wie können weiterhin für alle Bewohner*innen erschwingliche und attraktive Wohnangebote erhalten, entwickelt und neu geschaffen werden? Welche stadträumlichen Qualitäten fehlen oder sind erhaltenswert? Wie kann ein klimagerechter Umbau der städtischen Infrastrukturen vorangetrieben werden? Wie partizipativ soll und kann sich die Stadtgesellschaft dafür organisieren?

Anlässlich der Projektinitiative zur Bebauung des Grünen Stadtmarschs durch die WOBAU und die MWG lädt das in:takt zur öffentlichen Diskussionsrunde zum Thema „Zukunft des Grünen Stadtmarschs“ ein.

  • Was: Einladung zum in:dialog zur Zukunft des Grünen Stadtmarschs
  • Wann: 8. Januar 2020, 18 Uhr
  • Wo: in:takt, Breiter Weg 28

Dabei werden Vertreter*innen der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH (WOBAU) und der MWG die Ziele des Projekts kurz vorstellen. Anschließend werden sich Vertreter*innen verschiedener Magdeburger Initiativen zum Thema äußern. Daran anknüpfend wird es eine geleitete Diskussionsrunde mit den Expert*innen geben. In einer offenen Gesprächsrunde sollen gegen Ende der Veranstaltung Zukunftsfragen, Sichtweisen, Haltungen und Wünsche diskutiert werden.

Das in:takt ist ein offener Freiraum für Treffen, Austausch und Initiative am Breiten Weg Nord. Er wird selbstorganisiert von Studierenden der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg betrieben. Basis ist das Seminar transform:MD des Studienganges 'Kulturwissenschaft, Wissensmanagement, Logistik: cultural engineering'. Das Projekt wird im Rahmen des vom Stadtrat beschlossenen Maßnahmenplans zur Stärkung des Handels in Innenstadt und Stadtteilzentren von der Landeshauptstadt Magdeburg unterstützt. Weitere Unterstützer sind die WOBAU und MDCC Magdeburg-City-Com GmbH.

Um Anmeldung wird unter intakt28@gmail.com bzw. unterhttps://www.facebook.com/intakt28/ gebeten.