Neustadt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Maßnahmebilanz

Im Fördergebiet Neustadt (Alte und Neue Neustadt) wurden bis Ende 2018 im Rahmen des Stadtumbaus 1.173 Wohnungen abgerissen. Für Aufwertungsmaßnahmen wurden 7,07 Mio. Euro, 4,4 Mio. Euro aus dem Förderprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (2008 - 2018) sowie 3,16 Mio. Euro aus dem Förderprogramm Die Soziale Stadt (2014 - 2018) bewilligt.

Als Impulsprojekte sind hier zu nennen: Sanierung des Moritzhofes und des Moritzplatzes, Sanierungsabschnitte für St. Nicolai, der interkulturelle Garten, großflächige Abrisse im Bereich Umfassungsstraße, die Sanierung des Haus des Handwerks, der Trilingualen Grundschule und des Familienhauses sowie der Neubau der Werner-Heisenberg-Straße. Intensiv unterstützt wurden die Entwicklung der Infrastruktur des Wissenschaftshafens sowie die Entwicklung des UNI-Campus. Es entstanden Institutsgebäude auf dem Uni-Gelände zur städtebaulichen Ergänzung und Aufwertung am Pfälzer Platz und an der Ernst-Lehmann-Straße, der Neubau der Unibibliothek, der Eingangsbereich der Universität wurde neu gestaltet sowie Wohnheimgebäude saniert. Die Sanierung der Altmarksiedlung und die Neubebauung der Stendaler-/Ottenbergstraße setzen Impulse einer beginnenden Erweiterung der Wohnangebote. Das seit 2011 bestehende Geschäftsstraßenmanagement aktiviert die Händlerschaft entlang der Hauptgeschäftsstraßen und stärkt die Zentrumsachse.