Stehende und Ruhende Gruppe, 1979/1985
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Stehende und Ruhende Gruppe, 1979/1985

Grzimek, Sabina

Stehende und Ruhende Gruppe © Saskia Hubert
©
© Saskia Hubert

Bildnerische Signale für eine Rückbindung ins Metaphysische oder in die Urkräfte des Lebens sind bei Sabina Grzimeks Stehender und ruhender Gruppe nicht zu entdecken. Die beiden Gruppen sind auf den Achsen eines kartesischen Koordinatensystems angeordnet. Dessen rechte Winkel erscheinen hier als Zeichen eines zum Stillstand gekommenen Lebens. Gleichsam wie von diesem starren Koordinatensystem, von Raum und Zeit ausgezehrt, erscheinen die Figuren. Es ist jenes lethargische, sich selbst repetierende, ostdeutsche "Warten auf Godot" in dem es gleichgültig ist, ob man etwas bequemer im Liegen oder im Stehen wartet. In den Bildern dieser Zeit kristallisierte es in jenem berühmt-berüchtigten Grau aus. Sabina Grzimek hat dafür eine, den Raum im rechten Winkel verfestigende, plastische Formulierung gefunden.

Über den Künstler

Sabina Grzimek (* 12. November 1942 in Rom) ist eine deutsche Bildhauerin.

FAMILIE

Sabina Grzimek ist das älteste Kind des Bildhauers Waldemar Grzimek und der Malerin und Keramikerin Christa von Carnap. Ihre Halbschwester ist die Künstlerin Jana Grzimek.

Sabina Grzimek war von 1973 bis 1979 mit dem Restaurator Peter Schwarzbach (* 1944) verheiratet. Sie hat einen Sohn Anton (* 1975) und eine Tochter Anna (* 1979).

LEBEN

Einem praktischem Jahr an der Porzellan Manufaktur Meißen zwischen 1961 und 1962 folgte bis 1967 das Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und anschließend freischaffende Arbeit als Bildhauerin, Malerin und Grafikerin in Berlin-Prenzlauer Berg und ab 1972 in Erkner. Seit 1997 ist Sabina Grzimek als Gastdozentin an der Grafik + Design - Schule Anklam tätig.

WERK

Sabina Grzimek schuf eine große Anzahl an Skulpturen aus Bronze, Gips, Terrakotta und Ton, die in ihren zahlreichen Ausstellungen gezeigt wurden und auch heute präsentiert werden. Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg steht Grzimeks Skulptur Junge aus der Marienburger Straße (1968-1970), in Berlin-Lichtenberg Mutter mit Kind (1976-1981). Die einst vor dem Alten Museum im Berliner Lustgarten (Berlin) ausgestellte Skulptur Stehende und liegende Gruppe (1980-1985) befindet sich heute in der Galerie Eva Poll in Berlin-Tiergarten. Ferner stammen das Denkmal vor dem Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner (1992) und die Weinheimer Reiterin (1996) von ihr. Einige Grafiken und Malereien gehören ebenfalls zum Werk von Sabina Grzimek. Zu ihren Auszeichnungen gehören der Gustav-Weidanz-Preis (1972), der Käthe-Kollwitz-Preis (1983), der Preis des Kunstfördervereins Weinheim (1994) und der Ernst-Rietschel-Kunstpreis der Stadt Pulsnitz (1996).

(Quelle: de.Wikipedia.org)