17. Januar 2018: Bürgerversammlung zum Bebauungsplan Nr. 135-1 »Nördliche Umfassungsstraße«
Hilfsnavigation

Bürgerversammlung zum Bebauungsplan Nr. 135-1 „Nördliche Umfassungsstraße“

Das Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt lud am Mittwoch, den 17. Januar 2018, zu einer Bürgerversammlung in die Neue Neustadt ein. Im Gesundheits- und Veterinäramt in der Lübecker Straße 32 wurde der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 135-1 „Nördliche Umfassungsstraße“ vorgestellt. Beginn war um 17.00 Uhr im Besprechungsraum des Amtes.

Amtsleiterin Heide Grosche und weitere Mitarbeiterinnen des Stadtplanungsamtes stellten auf der Bürgerversammlung den aktuellen Planungsstand des B-Plans vor. Der Geltungsbereich umfasst die Flächen entlang der nördlichen Umfassungsstraße zwischen Magdeburger Ring, Hundisburger Straße, Grünstraße und Wolmirstedter Straße.

Der Plan wird aufgestellt, um die im Plan beschriebene Brachfläche wieder nutzbar zu machen und Baurecht herzustellen. Dort standen vormals mehrgeschossige Wohnhäuser, die im Zuge des Stadtumbaus abgerissen worden waren. Der B-Plan soll zudem dazu dienen, eine geordnete städtebauliche Entwicklung für die sich anschließenden Bereiche zu sichern. Es sollen neue Wohnbauflächen entstehen, wobei die vorhandenen Erschließungsanlagen weitgehend genutzt werden sollen. Der Bereich entlang des Magdeburger Ringes ist als Grünfläche vorgesehen; direkt am Magdeburger Ring soll eine Lärmschutzwand errichtet werden.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger hatten während der Veranstaltung die Möglichkeit, sich zu informieren und im Anschluss ihre Anregungen und Anmerkungen in das Bebauungsplanverfahren einfließen zu lassen.

Dokumente

Protokoll zur Bürgerversammlung Protokoll zur Bürgerversammlung

Vorentwurf zum Bebauungsplan Nr. 135-1 Vorentwurf zum Bebauungsplan Nr. 135-1