Online-Recherche
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Onlinepräsenz des Stadtarchivs

Nachfolgend finden Sie diverse Portale, auf denen das Stadtarchiv Magdeburg präsent ist.

Findbuch.net

Seit Juni 2013 besteht die Möglichkeit, in einigen Findbüchern des Stadtarchivs online zu recherchieren. Schrittweise werden weitere Findhilfsmittel online zur Verfügung gestellt. Die bereits recherchierbaren Bestände sind hier zu fi nden.

Externer Link: https://www.stadtarchiv-magdeburg.findbuch.net/php/main.php?ar_id=3735

Archivportal-D

Das Archivportal-D bietet einen kostenlosen, spartenspezifi schen Zugang zu archivischen Erschließungsinformationen wie Beständeübersichten und Findbücher sowie digitalisiertes Archivgut wie Dokumente, Fotografi en und Objekte. Das Stadtarchiv Magdeburg ist seit dem Start 2014 auf dem Archivportal vertreten.

Externer Link: https://www.archivportal-d.de/

Ancestry

Ancestry ist eine Online-Plattform für Ahnenforschung und ermöglicht seinen Mitgliedern den digitalen Zugriff auf historische Urkunden und die Stammbaumerstellung. Auf Ancestry.de sind derzeit über 500 Millionen deutschsprachige Dokumente online durchsuchbar und im Original einzusehen. Unter anderem befi nden sich in den Datenbanken Geburts-, Sterbe- und Heiratsurkunden, Passagier-/ Ein- und Auswanderungslisten, Kirchenbücher, Verlustlisten und Militärregister sowie historische Telefon- und Adressbücher. Aus den Beständen des Stadtarchivs sind die Geburtsregister von 1874 bis einschließlich 1903, Heiratsregister von 1874 bis einschließlich 1923 und Sterberegister von 1874 bis einschließlich 1950 auf Ancestry.de recherchierbar. Die Anzahl der Datensätze beläuft sich auf ca. 1,3 Millionen. Im Lesesaal des Stadtarchivs ist die Ancestry-Nutzung kostenfrei.

Externer Link: https://www.ancestry.de/

Magdeburger Spuren

Beim Untergang von Magdeburg im Dreißigjährigen Krieg ist auch das Ratsarchiv vollständig verbrannt. Der Verlust des Stadtgedächtnisses, durch weitere Vernichtung der Altbestände 1945 verstärkt, beeinträchtigt bis heute Forschung und Erinnerungskultur. Das Projekt geht auf Spurensuche im kollektiven Gedächtnis Europas. Die systematische Zusammenführung von Gegenüberlieferung aus anderen Archiven ermöglicht es, die Lücken in der städtischen Erinnerung zu schließen. Durch Digitalisierung und Erschließung entsteht ein virtuell rekonstruiertes Stadtarchiv, das komplett online nutzbar ist.

Externer Link: https://www.magdeburger-spuren.de/de/

Magdeburger Moderne

Das Bild vom Magdeburg der 1920er Jahre ist von zeitgenössischen Fotografi en geprägt. Das Stadtarchiv Magdeburg veröffentlicht aus dem Fotobestand des Magdeburger Hochbauamts etwa 1.200 Aufnahmen in einer Onlineausstellung mit 30 Kapiteln. Diese umfangreiche Sammlung gewährt manchen unverstellten Einblick in eine Zeit des Aufbruchs. Diese Präsentation ist der Auftakt für eine neue Plattform, auf der das Stadtarchiv Magdeburg digitalisiertes Archivgut aus ausgewählten Beständen online veröff entlicht. Maßgeschneiderte Angebote zur Magdeburger Stadtgeschichte ergänzen so unsere Präsenz auf Portalen wie Archivportal-D oder Ancestry.de.

Externer Link: www.magdeburger-moderne.de