Gemeinschaftsschule
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Gemeinschaftsschulen entstehen durch Umwandlung einer bestehenden Schule und werden jährlich aufwachsend beginnend mit dem 5. Schuljahrgang entwickelt.

In der Gemeinschaftsschule lernen Schüler ab Klasse 5. Bis Klasse 8 wird weitestgehend auf die Unterscheidung nach Bildungsgängen verzichtet, so dass die Schüler möglichst lange gemeinsam miteinander und voneinander lernen können. Erst ab Klasse 9 beginnt ein nach Schulabschlüssen differenzierter Unterricht.

Die Gemeinschaftsschule ermöglicht den Erwerb aller Abschlüsse (Hauptschulabschluss, qualifizierten Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, erweiterten Realschulabschluss und Abitur - letzteres in der Regel in Kooperation mit einer anderen Schule).

Die Magdeburger Gemeinschaftsschulen (GmS) haben folgende Kooperationpartner:

GmS "Henrich Heine" IGS "Willy Brandt"
GmS "Johann W. von Gothe" IGS "Willy Brandt"
GmS "Wilhelm Weitling" IGS "Willy Brandt"
GmS "G. W. Leibniz" IGS "Regine Hildebrandt"
GmS "Ernst Wille" Geschwister Scholl-Gymnasium
GmS "Thomas Mann" Berufliches Gymnasium (Fachgymnasium) BbS "Eike von Repgoe"
GmS "A. W. Francke" Berufliches Gymnasium (Fachgymnasium) BbS "Otto von Guericke"
GmS "Oskar Linke" Berufliches Gymnasium (Fachgymnasium) BbS "Otto von Guericke"
GmS "Thomas Müntzer" Berufliches Gymnasium (Fachgymnasium) BbS "Otto von Guericke"