FreiwilligenPass 2019
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Freiwilligenpass 2019

Magdeburgerinnen und Magdeburger mit dem FreiwilligenPass 2019 geehrt

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat am 17. Oktober 2019 zum 13. Mal besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger mit dem FreiwilligenPass gewürdigt. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper überreichte die Ehrungen im Rahmen einer Festveranstaltung im Gesellschaftshaus. Die Ausgezeichneten können sich über einen Fahrtkostenzuschuss für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, ein Paket mit Gutscheinen verschiedener Sponsoren sowie die Einladung zu besonderen Veranstaltungen freuen.

PreisträgerInnen des FreiwilligenPass 2019 © Landeshauptstadt Magdeburg
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

„Seit 13 Jahren würdigen wir das Engagement von zahlreichen Magdeburgerinnen und Magdeburgern. Mit dem FreiwilligenPass möchten wir uns bei ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre wertvolle Arbeit bedanken. Es freut mich sehr, dass sich auch weiterhin so viele Menschen für unsere Stadt einsetzen und sie aktiv gestalten.“ - Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper -

Voraussetzung für die Ehrung mit dem FreiwilligenPass ist, dass sich die Geehrten mindestens 20 Stunden pro Monat in besonderer Weise ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren. Die Entscheidung für die neuen Passbesitzer traf das Magdeburger Netzwerk für bürgerschaftliches Engagement. Ausgezeichnet wurden 32 Magdeburgerinnen und Magdeburger und vier Ehrenamtliche in der Kategorie „Engagierte Jugendliche“.

Mit dem FreiwilligenPass 2019 ausgezeichnete Bürgerinnen und Bürger:

  • Mohamad Bashar Al Khatib, Stiftung Ev. Jugendhilfe St. Johannis Bernburg
  • Renate Bauer, Club 50 e.V.
  • Helga Beyer, Arbeitsgruppe „Dialog der Generationen“
  • Hanna Frank, Sunrise Magdeburg e.V.
  • Gabriele Freise, Kulturscheune Magdeburg e.V.
  • Walter Fried, Literaturhaus Magdeburg e.V.
  • Matthias und Ines Gehrmann, Gemeinwesenarbeitsgruppe Neu-Olvenstedt
  • Olaf Glow, ASB Magdeburg e.V.
  • Ullrich Grube, Heimatverein Beyendorf-Sohlen e.V.
  • Evelin Haba, Arbeitsgruppe „Dialog der Generationen“
  • Christine Heinze, Theater an der Angel
  • Anne-Rose Herbig, Frauenprojekt 40 plus e.V.
  • Gerald Herwig, Verein zum Erhalt der Düppler Mühle Magdeburg e.V.
  • Dr. Elke Jahn, Deutsch-Französische Gesellschaft e.V.
  • Inge Külbel, Telefonseelsorge Magdeburg und nördliches Sachsen-Anhalt
  • Hannelore Laudan, IG Metall Magdeburg-Schönebeck
  • Petra und Klaus-Dieter Mühlenberg, stiftung netzwerk leben
  • Claudia Müller-Jacob, WEISSER RING Magdeburg e.V.
  • Gabriella Müller-Tietke, Magdeburger Knabenchor e.V.
  • Daniel Nordmann, Pfeiffersche Stiftungen
  • Gisela Nowak, Magdeburger Krebsliga e.V.
  • Christian Oberthür, Fanhilfe Magdeburg e.V.
  • Margit Schmidt, Frauenselbsthilfe nach Krebs, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
  • Frank Steffens, Malteser Hilfsdienst e.V. (Ambulanter Hospizdienst)
  • Simone Steingrüber, Malteser Hilfsdienst e.V. (Besuchsdienst)
  • Ulrike und Christian Wetzel, Sunrise Magdeburg e.V.
  • Stephan Wilke, Heimatverein Otterslebene.V.
  • Judith Zadek, Verein zur Förderung der Museen der Landeshauptstadt Magdeburg e.V.
  • Roswitha Zobel, Wohnen und Pflegen Magdeburg gGmbH (Seniorenheim „Haus Lerchenwuhne“)
Musikalische Unterhaltung am Klavier
OB Dr. Lutz Trümper begrüßt die anwesenden Gäste im Gesellschaftshaus.
OB Dr. Lutz Trümper mit einer Preisträgerin auf der Bühne
Gäste der Veranstaltung
OB Dr. Lutz Trümper mit einer Preisträgerin auf der Bühne

Kategorie „Engagierte Jugendliche“

  • Yomon Marzuk, Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg (Kita „Kunterbunt“)
  • Tony Salzborn, Gemeinwesenarbeitsgruppe Neu-Olvenstedt/ Bürgerinitiative Olvenstedt
  • Chnar Suliman, AWO SPI Soziale Stadt und Land GmbH/ Grundschule „Am Umfassungsweg“
  • Leonie-Mercedes Szameitat, AWO SPI Soziale Stadt und Land GmbH/ Grundschule „Am Umfassungsweg“

Unterstützt werden die Initiatoren des FreiwilligenPasses von zahlreichen Firmen, Unternehmen, Vereinen und Institutionen. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper bedankte sich daher auch bei ihnen.

OB Dr. Lutz Trümper zeichnet Tony Salzborn mit dem FreiwilligenPass aus.
OB Dr. Lutz Trümper mit der Preisträgerin Yomon Marzuk

Sponsoren und Unterstützer des FreiwilligenPasses

Zu den Sponsoren und Unterstützern gehören das E-Center Bördepark, die Innovations- und Gründerzentrum Magdeburg GmbH, die Magdeburger Wohnungsbaugenossenschaft von 1893 eG, die MWG Wohnungsgenossenschaft eG Magdeburg, die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt, die Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co. KG, die Stadtsparkasse Magdeburg, die Wohnungsbaugenossenschaft Magdeburg-Stadtfeld eG, die Wohnungsbaugenossenschaft „Stadt Magdeburg von 1954“ eG, die Wohnungsbaugenossenschaft „Otto von Guericke“ eG, die Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, der Abtshof Magdeburg GmbH/ Abtshof Bunte Circuswelt, das Amt für Brand- und Katastrophenschutz der Landeshauptstadt, das City Carré Magdeburg, das ECE-Allee-Center Magdeburg, das Gesellschaftshaus der Landeshauptstadt Magdeburg, die Karstadt Warenhaus AG, die Magdeburg Marketing, Kongress und Tourismus GmbH, der Magdeburger Wischmopp sowie Paganini Eventmarketing GmbH, die Städtische Volkshochschule Magdeburg, das Theater Magdeburg und die Theaterwerkstätten sowie die Zoologische Garten Magdeburg gGmbH.

Würdigung für ehrenamtliches Engagement

Der FreiwilligenPass ist eine Würdigung des ehrenamtlichen Engagements und wurde nach einem Beschluss des Stadtrates 2006 von der Arbeitsgruppe „Magdeburger Netzwerk für bürgerschaftliches Engagement“ ins Leben gerufen. Diese Arbeitsgruppe wurde 2004 als Zusammenschluss von Stadtverwaltung sowie gemeinnützigen Vereinen und Initiativen gegründet. Sie ist vor allem Instrument zur Förderung und Vernetzung bürgerschaftlicher Beteiligung.

Sponsoren und Unterstützer des FreiwilligenPasses 2019
Sozialbeigeordnete Simone Borris übergibt den Bürgerengagementspreis.

Seit 2017 wird zusätzlich der Bürger-Engagementpreis, der von der Stadtsparkasse gespendet wird, überreicht. Der Preis in Höhe von 500 Euro wird unter den Vereinen, Organisationen und Einrichtungen verlost, die freiwillig Engagierte für die Würdigung mit dem FreiwilligenPass vorgeschlagen haben.