Löwenzusammenführung an der Anna-Ebert-Brücke
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Seit dem 5. Februar 2020 sind sie wieder beisammen: zwei der steinernen Löwen der Anna-Ebert-Brücke. An diesem Tag wurde die Skulptur, die sich einst auf der Nordwest-Seite der Anna-Ebert-Brücke befand, aus dem Lapidarium der Kirche St. Getraud in Alt Salbke zur weiteren Bearbeitung zur Baustelle an der denkmalgeschützten Brücke gebracht. Beide Skulpturen sind so stark verwittert, dass sie einer Restaurierung bedürfen. Der dritte und letzte noch vorhandene Löwe befindet sich derzeit noch auf dem Bauhof Nord des Magdeburger Tiefbauamtes. Eine Zusammenführung ist für dieses Jahr geplant.

Zusammenführung der beiden Löwen an der Anna-Ebert-Brücke ©  Corinna Grimm-Remus
©
©  Corinna Grimm-Remus

Damit gesellt sich der Löwe zu dem im vergangenen Jahr von der Nordost-Seite demontierten Löwen. Dieser war der einzig noch auf der Brücke vorhandene Löwe, der die abwechslungsreiche Geschichte der Anna-Ebert-Brücke als steinerner Zeitzeuge begleitet hatte. Nicht mehr auffindbar ist hingegen der Löwe der Südwest-Seite der Brücke. Dieser soll nach dem Vorbild der noch vorhandenen Löwen neu erstellt werden. Vermutlich ist die Skulptur im Zweiten Weltkrieg in die Alte Elbe gestürzt worden und wurde erst 1995 während eines Tauchereinsatzes geborgen. Aufgrund des schlechten Zustandes wurde damals entschieden, die Skulptur zu entsorgen, ebenso wie die vier ursprünglichen Obelisken und zahlreiche Postamente.

Die Löwenskulpturen sind aus französischen Kalkstein aus Brüchen Savonnieres (Lothringen) vom Bildhauer Emil Hundrieser gefertigt worden. Sie wurden vermutlich 1884 – also zwei Jahre nach Fertigstellung der Anna-Ebert-Brücke – aufgestellt und waren wahrscheinlich spendenfinanziert. Jeder der Löwen trug ein anderes Wappen, welche ursprünglich im eigentlichen Wortsinne (Wappen = Wasser) zur Elbe zeigten.

Der stark verwitterte Löwe aus dem Lapidarium Alt Salbke
©
©  Corinna Grimm-Remus
Löwe mit Magdeburger Stadtwappen
©
©  Corinna Grimm-Remus
Löwentransport aus dem Lapidarium Alt Salbke, 05022020 (2)
©
©  Corinna Grimm-Remus
Transport des Löwen durch die Bauhütte Naumburg
©
©  Corinna Grimm-Remus

Der Löwe aus dem Lapidarium Alt Salbke zeigt das Magdeburger Stadtwappen, der im vergangenen Jahr demontierte Löwe zeigt das Wappen des Königreichs Preußen, der noch auf dem Bauhof Nord befindliche Löwe trägt das Wappen des Deutschen Reiches und der verschollene Löwe trug einst das Fertigstellungsjahr der Brücke 1882 und eine Rosette – das ist alten Aufzeichnungen und Fotoaufnahmen zu entnehmen.