Goldene Stadtplakette: Freiwillige Feuerwehr Prester
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Goldene Stadtplakette: Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Prester

Die Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Prester feiert 2022 ihr 130-jähriges Bestehen. Im Rahmen der Jubiläumsfeier würdigte der Beigeordnete für Personal, Bürgerservice und Ordnung, Holger Platz, am 17. Juni die Wehr im Namen der Landeshauptstadt Magdeburg und überreichte Ortswehrleiter Steven Schäfer die Stadtplakette in Gold.

130-jähriges Bestehen mit Jubiläumsfeier

Die Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Prester wurde am 1. Januar 1892 gegründet. Nach 1945 gab sie ihre Fahrzeuge und die Technik an die Berufsfeuerwehr Magdeburg ab. Seit 1959 ist die Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Prester wieder aktiv und mit Einsatztechnik ausgestattet.

Die Verleihung der Stadtplakette in Gold am 17. Juni, bei der auch eine Urkunde und Blumen überreicht wurden, erfolgte im Beisein des stellvertretenden Stadtwehrleiters Andreas Kolbe und des Leiters des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz, Frank Mehr. Im Rahmen der Feierlichkeiten gab es außerdem Beförderungen und Ehrungen für langjährige Mitglieder.

Zur Jubiläumsveranstaltung zum 130. Geburtstag gibt es am Samstag den 18. und Sonntag den 19. Juni jeweils von 10 bis 14 Uhr einen Tag der offenen Tür in Alt Prester 67a. Auch ein Festumzug ist geplant.

Die Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Prester wurde am 1. Januar 1892 gegründet. Mit der Eingemeindung von Prester erfolgte 1910 der Anschluss an die Magdeburger Feuerwehr. Frühere Standorte waren die Luisenthaler Straße (bis 1945 und von 1962 bis 1974) und die Menzer Straße (von 1959 bis 1961). Zwischen 1945 und 1959 war die Freiwillige Feuerwehr Prester nicht aktiv. Seit 1959 ist die Freiwillige Feuerwehr Magdeburg-Prester wieder aktiv und mit Einsatztechnik ausgestattet. und seit 1975 ist der Standort in der Straße Alt Prester.

Hintergrundinformationen Stadtplakette

Die Stadtplakette der Landeshauptstadt Magdeburg in Gold ehrt Vereine, Firmen, Körperschaften, Verbände und andere Einrichtungen mit Sitz in Magdeburg, die auf ein mindestens 100-jähriges Bestehen zurückblicken können. Sie ist Anerkennung und Dank für die Treue zur Stadt und die geleistete Arbeit.

Mit der Ehrung am 17. Juni 2022 wurde insgesamt zum 111. Mal eine Stadtplakette der Landeshauptstadt Magdeburg verliehen. Neben der goldenen für das 100-jährige Jubiläum gibt es auch noch die bronzene für 50 Jahre und die silberne Plakette für das 75-jährige Jubiläum. Die erste Verleihung erfolgte 1996 an den Verband der Kleingärtner e.V. anlässlich des 75-jährigen Bestehens.

Seit 2010 hat die Plakette der Landeshauptstadt Magdeburg ein neues Design. Die Gestaltung besinnt sich auf den Ursprung des plakativen Anschlagzettels. Entsprechend wird die Plakette in einem hölzernen, silbernen oder goldenen Rahmen präsentiert. Abgebildet ist die Sicht auf das Rathaus und die Johanniskirche als Zentrum städtischer Entscheidungen. Das Passepartout, also die Umrahmung, zeigt das Stadtwappen und die Magdeburger Farben. Entworfen wurde die Plakette vom Magdeburger Designer Ernst Albrecht Fiedler.