»Maywood Media« aus Magdeburg gehört zu den kreativsten Unternehmen Deutschlands
Hilfsnavigation

„Maywood Media“ aus Magdeburg gehört zu den kreativsten Unternehmen Deutschlands

Ein Unternehmen aus Magdeburg gehört in diesem Jahr zu den kreativsten Köpfen Deutschlands. Das Team der Medienproduktionsfirma „Maywood Media“ wird im Februar von der Bundesregierung für sein Virtual-Reality-Produkt (VR) „Remmy VR“ als „Kultur- und Kreativpiloten 2021“ ausgezeichnet. 

                                © Maywood Media
©
© Maywood Media

Die »Maywood Media GmbH« ermöglicht mit „Remmy VR“ Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen oder physischen Einschränkungen virtuelle Reisen, die sie in der Realität nicht mehr unternehmen könnten. Dafür hat das Unternehmen in einem Verbund ein Komplettpaket aus VR-Headset, einer „Wohnzimmer-App“ und einem Filmangebot entwickelt. Einrichtungen können ihren Bewohnerinnen und Bewohnern damit virtuelle Ausflüge zu fernen Zielen wie New York oder Japan, zu nahgelegenen Urlaubsorten im Harz oder an der Ostsee aber auch Tierbegegnungen, Museumsbesuche oder Meditationen anbieten. „RemmyVR“ ist bereits in vielen Einrichtungen erfolgreich im Einsatz.

Geschäftsführerin Roxana Hennig hebt hervor, „dass damit bei den Menschen positive Emotionen geschaffen und teilweise Erinnerungen reaktiviert werden können“. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Entwicklungen so großen Anklang finden und wir nun als Kultur- und Kreativpiloten ausgezeichnet werden“, so die Magdeburgerin.  

Roxana Hennig hat 2015 als Einzelunternehmerin angefangen. Heute arbeiten zwei weitere Mitarbeiter in der „Maywood Media GmbH“. Im Jahr 2018 initiierte die Gründerin das Netzwerk „Medien und Pflege“, in dem sich Akteurinnen und Akteure der Medienbranche und Fachkräfte aus dem Pflege- und Therapiebereich zusammengeschlossen haben. Das Produkt-Paket „Remy VR“ für Pflege- und Senioreneinrichtungen ist maßgeblich im Zusammenhang mit dem Förderprogramm „Cross Innovation“ entstanden, mit dem das Land Sachsen-Anhalt und die Europäische Union Netzwerke aus Kreativunternehmen und Unternehmen anderer Branchen fördern, die gemeinsam innovative und neuartige Produkte und Dienstleistungen entwickeln und vermarkten. Daraus ist ein nachhaltiges Netzwerk gewachsen, das weitere Produkte entwickelt und auf den Markt bringen möchte.

Die Wirtschaftsförderung gratuliert zur dieser Auszeichnung und wünscht für die Zukunft viel Erfolg!

Hintergrund

Die Bundesregierung zeichnet jedes Jahr Unternehmen als „Deutsche Kultur- und Kreativpilot/innen“ aus. Die Würdigung soll der Branche ein Gesicht geben sowie die Akteurinnen und Akteure in ihren unternehmerischen Projekten unterstützen. Der Fokus liegt auf der Persönlichkeit der Unternehmerinnen und Unternehmer. In diesem Jahr haben sich 765 kreative Unternehmen um den Titel „Deutsche Kultur- und Kreativpiloten“ beworben. Über die bundesweite Aufmerksamkeit, Zugang zu einem großen Netzwerk der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie ein individuelles, einjähriges Mentoring-Programm können sich nun 32 davon freuen. Es ist nicht die erste Auszeichnung dieser Art für sachsen-anhaltische Kreative. Allein in den vergangenen zwei Jahren waren Titelträger aus unserem Bundesland dabei. Im Jahr 2019 hatte das Unternehmen „A.MUSE – Interactive Design Studio“ und 2020 „Ectoplastic“ sowie das „Büro für Sinn und Unsinn“ (alle Halle/Saale) den Titel nach Sachsen-Anhalt geholt.  
Die diesjährige Auszeichnung wird voraussichtlich Anfang Februar 2022 bei einer digitalen Veranstaltung vergeben. 

Weiterführende Informationen zur Auszeichnung:
www.kultur-kreativpiloten.de