Theater Magdeburg - Schauspielhaus
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Theater Magdeburg - Schauspielhaus

Theater Magdeburg - Schauspielhaus

Lernen Sie das Theater Magdeburg mit dem Schauspielhaus in der Nähe des Hasselbachplatzes und das Opernhaus am Universitätsplatz kennen.
Schauspielhaus ©Christine Villinger
Democrisis-Isabel Will © www.AndreasLander.de
HEILIG ABEND FOTOPROBE
Konsens © Nilz Böhme
Konsens-Christoph Förster, Anja Signitzer, Carmen Steinert, Christoph Bangerter ©Nilz Böhme
Schauspielhaus im Winter ©Andreas Lander
UTOP89 © www.AndreasLander.de
Der gute Mensch von Sezuan© www.AndreasLander.de
Schauspielhaus © Christine Villinger

Neben den täglichen Repertoireaufführungen von der Klassik bis zur Gegenwartsdramatik bietet das Schauspiel Magdeburg eine abwechslungsreiche Veranstaltungsfolge mit Nachtclubs, Lesungen, Diskussionsrunden und vielem mehr.

Der Spielplan der Oper Magdeburg hält eine große Vielfalt an Theaterveranstaltungen bereit: von der großen Oper bis zum Sinfoniekonzert, von der Operette bis zum hochkarätig besetzten Musical, vom Ballettklassiker bis zum spartenübergreifenden Theaterabend.

Den Magdeburgern und ihren Gästen dient das Theater sowohl als Sehnsuchtsort als auch als Ort der Reflektion ihrer Lebensrealitäten. Es dient als Inspiration in seiner gelebten Internationalität und Offenheit, die in das ganze Bundesland strahlt. Gleichzeitig weist das Theater Magdeburg als lebendiges Bindeglied zwischen Lokalbezug und Internationalität über die Landesgrenzen hinaus. Das Theater widmet sich zudem besonders der Förderung von Nachwuchstalenten in allen Sparten.

Spielplan

Theater Magdeburg Online

„Wenn Sie schon nicht zu uns kommen dürfen, dann kommen wir digital zu Ihnen“. Unter diesem Motto bietet das Theater Magdeburg eine Vielzahl von Aufführungen.

Kostenlos oder für einen kleinen Preis können Sie sich so Theaterkultur ins Wohnzimmer oder ins Ohr holen. 

Programm

Täglich: „Philisterburg“ - Audiowalk nach der Erzählung von Jacques Decour

Jacques Decour, der als 20-Jähriger 1930 für einige Monate in Magdeburg lebt, schildert in Tagebuchaufzeichnungen eine bunte, lebendige Stadt, zugleich aber auch eine zerrissene Gesellschaft, die auf den Faschismus zusteuert. Der Audiowalk beginnt am Schauspielhaus und folgt Decours Spuren durch das heutige Magdeburg.

Die Zugangsdaten zur Audiodatei erhalten Sie zum Ticketpreis von 5 € über die Theaterkasse. Sie benötigen für den Spaziergang ein Abspielgerät für MP3-Dateien (z. B. Smartphone) und Kopfhörer.

Mit den Stimmen von Iris Albrecht und Carmen Steinert, Konzeption und Textfassung: Elisabeth Gabriel, Realisierung, Sounddesign und Komposition: Karolin Killig, Mitarbeit Konzeption und Text: Veronika Riedel, Stadtgeschichtliche Beratung: Nadja Gröschner

Weitere Informationen...

ab 2. April: „HERR JENSEN STEIGT AUS“ - Hörstück nach dem Roman von Jakob Hein

Herr Jensen hat sich immer an alle Regeln gehalten. Trotzdem hat er nicht wirklich Glück im Leben. Als er auch noch seine Arbeit bei der Post verliert, beginnt er das gesellschaftliche System zu hinterfragen. In seiner
neu gewonnen freien Zeit meint er schließlich, einer großangelegten Verschwörung auf die Schliche zu kommen. Er beschließt, ein für alle Mal auszusteigen ... Ein ironischer Spaß über Abschottung, Einsamkeit und Gesellschaftsdruck.

Mit Philip Heimke, Ralph Opferkuch, Undine Schmiedl, Frederik F. Günther, Susi Wirth

Weitere Informationen...

11. April, 18.00 Uhr – 19.00 Uhr: Lockdown Lecture #3

Die Lockdown Lecture #3 entwirft mit trashigen Mitteln die Dystopie einer durch Klimawandel und Plastikverschmutzung gebeutelten Welt, in der die Herrschaft des Kapitals nicht untergehen will.

Die Lesungen finden über Zoom statt und dauern circa 45 Minuten. Die Anmeldung erfolgt jeweils telefonisch oder per Mail bei der Theaterkasse: (0391) 40 490 490, kasse@theater-magdeburg.de. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Weitere Informationen...

18. April, 18.00 Uhr – 19.00 Uhr: Lockdown Lecture #4

Auch in der Lockdown Lecture #4, einem erst kürzlich uraufgeführten, aber schon vielgepriesenen Stück, geht es um Glücksversprechen unserer Gesellschaft: Macht, Kinder, Selbstverwirklichung – die rebellische Antiheldin zieht pointenreich Bilanz und probt den Aufstand ...

Die Lesungen finden über Zoom statt und dauern circa 45 Minuten. Die Anmeldung erfolgt jeweils telefonisch oder per Mail bei der Theaterkasse: (0391) 40 490 490, kasse@theater-magdeburg.de. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Weitere Informationen...

22. April: Podcast Garderobengespräche

Der Podcast »Garderobengespräche« ist deine wöchentliche Dosis Theatergossip und Backstagewissen.

Weitere Informationen...

23. April, 19.30 Uhr: SINFONIEKONZERT IM APRIL

mit Werken von Sofia Gubaidulina und Rodion Schtschedrin.

Magdeburgische Philharmonie, Dirigentin: GMD Anna Skryleva

24. April: „Tierisch musikalisch!“, 7. Episode

In seiner Orchestersuite „Der Karneval der Tiere“ hat der französische Komponist Camille Saint-Saëns auf brillante Weise witzige Tierporträts geschaffen, die die Magdeburgische Philharmonie unter der Leitung von Justus Tennie eingespielt hat und in der Serie „Tierisch musikalisch!“ vorstellen möchte.

Mit: Nathan Bas, Justus Tennie (Klavier), Magdeburgische Philharmonie, Justus Tennie (Dirigent)

Weitere Informationen...

24. April, 18.00 – 20.00 Uhr: Bei Anruf: Kunst!

Wer das Theater Magdeburg vermisst, kann sich ganz persönlich von einem der Ensemblemitglieder anrufen lassen. Buchen Sie über die Theaterkasse ein Zeitfenster von 10 Minuten zwischen 18.00 und 20.00 Uhr und lassen Sie sich von einem Sänger oder Schauspieler des Theaters anrufen.

Die Buchung ist kostenfrei. Tel.: (0391) 40 490 490.

Mit: Ks. Undine Dreißig und Johannes Wollrab (Musiktheaterensemble) sowie Mitgliedern des Schauspielensembles

Weitere Informationen...

25. April, 18.00 Uhr: Kantinenquiz goes online

Digital Drinking: Das legendäre Kantinenquiz zieht in den Cyberspace. Zusammen mit einem Überraschungsgast stellt Moderator Christoph Förster spannende, witzige und bisher ungefragteste Fragen – nicht nur für Theaterfans! Anmelden, Bier kühl stellen, Rechner an und los geht’s!


29. April: Podcast Garderobengespräche

Der Podcast »Garderobengespräche« ist deine wöchentliche Dosis Theatergossip und Backstagewissen.

Weitere Informationen...

30. April, 19.30 Uhr: „Eden One“ - Ballett-Miniaturen von Gonzalo Galguera

In seiner neuesten Choreografie befasst sich der Ballettdirektor und Chefchoreograf des Theaters Magdeburg Gonzalo Galguera mit der Suche nach dem Paradies in uns selbst. Es ist der Beginn des Entdeckens, der Erprobung von Gefühlen, der Sehnsucht und der Unschuld.

Mit: Anastasia Gavrilenkova, Mihael Belilov, Antoine Bertran, Admir Kolbuçaj, Giorgio Perego
Kostüme: Stephan Stanisic

Weitere Informationen...

x

Das Schauspielhaus als Sparte des Theaters Magdeburg

Das Schauspiel ging 2004 aus der Fusion des Theaters der Landeshauptstadt und der Freien Kammerspiele als neue Sparte des Theaters Magdeburg hervor. Die Freien Kammerspiele Magdeburg hatten ihren Sitz bereits zuvor im heutigen Schauspielhaus an der Otto-von-Guericke-Straße.
Der gute Mensch von Sezuan© www.AndreasLander.de

Der damalige Intendant der Freien Kammerspiele, Tobias Wellemeyer, wurde im Zuge der Fusion Generalintendant und Schauspieldirektor des Theaters Magdeburg. Nach einer Renovierungsphase, in der das Ensemble der „Kammer“ zeitweise in der „Alten Staatsbank“ untergebracht war und dort mit innovativen Theaterformen weiterspielte, wurde es dann 2005 zum neuen Schauspielhaus mit Schauspielensemble. 2009 übernahm Jan Jochymski die Schauspieldirektion, gefolgt von Cornelia Crombholz ab 2014. Seit der Spielzeit 2019/2020 ist Tim Kramer neuer Schauspieldirektor.

Modernes Repertoiretheater

Als modernes Repertoiretheater widmet sich die Schauspielsparte neben Klassikerinszenierungen auch der zeitgenössischen in- und ausländischen Dramatik sowie performativen Stückentwicklungen, die auch jenseits des Schauspielhauses in den Stadtraum ausgreifen.

Der Spielplan vereint dabei ganz unterschiedliche Regiehandschriften und Ästhetiken. Aufführungen finden auf der großen Bühne mit Platz für 199 Zuschauer, im flexibel einrichtbaren Studio mit Platz für bis zu 73 Zuschauer sowie im architektonisch reizvollen Foyer statt.

Das Schauspiel des Theaters Magdeburg versteht sich als Ensembletheater für die Stadt und richtet sich mit seinem Programm an alle Generationen. So gibt es auch zahlreiche Angebote im Bereich des „Jungen Theaters“ – wie dramatische Stücke für Kinder- und Jugendliche, experimentelle Stückentwicklungen, Klassenzimmerstücke sowie theaterpädagogische Klubs.

Bürger Ensemble

Für theaterbegeisterte Erwachsene verschiedener Generationen, die selber spielen wollen, hält das seit der Spielzeit 2014/15 bestehende Bürger Ensemble Magdeburg unter der Leitung von Manuel Czerny eine Bühne zur Erarbeitung von eigenen Theaterproduktionen bereit, die im Studio der Schauspielhauses und an verschiedenen Orten in der Stadt gezeigt werden.

Abwechslungsreiche Veranstaltungsfolge

Neben den Repertoireaufführungen bietet das Schauspiel eine abwechslungsreiche Veranstaltungsfolge mit Matineen („Premierenfieber“), Stückeinführungen, Publikumsgesprächen, Literaturklub sowie zahlreichen Sonderveranstaltungen, szenischen Lesungen und Partys in der Reihe „Zugaben“.

x


x