BürgerBüro Süd
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

BürgerBüro Süd

Barrierefreiheit

In allen BürgerBüros ist der barrierefreie Zugang gewährleistet.

    x

    Wichtige Hinweise

    Von Montag bis Freitag werden vorrangig Terminkunden bedient! Am Samstag werden im BürgerBüro Mitte ausschließlich Terminkunden bedient.

    Bitte buchen Sie einen Termin unter www.magdeburg.de/terminreservierung oder über die Behördennummer 115.

    In den BürgerBüros wurden neue „Self-Service-Terminals“ installiert, die Sie bei der Beantragung von Personaldokumenten unterstützen. Damit können Sie auch Fotos für die Dokumente erstellen. Diese werden nicht mehr ausgedruckt, sondern direkt an die Mitarbeiterplätze übermittelt. Die Kosten betragen dann 4,50 Euro.

    Für Personen unter 1,26 Meter Augenhöhe (z. B. Rollstuhlfahrer und Kinder) ist das Self-Service-Terminal nicht geeignet.

    Ab dem 1. März 2017 werden in der Bundesrepublik Deutschland neue Reisepässe ausgegeben.

    Die Lieferzeiten der BundesDruckerei betragen ca. 3 bis 5 Wochen. Personalausweise und Reisepässe können bei Notwendigkeit 4 Wochen vor dem Ausstellungsdatum beantragt werden.

    x

    Dienstleistungen

    FAQ - häufig gestellte Fragen zur Kfz.-Zulassung


    Wo muss ich mein Fahrzeug zulassen? Gem. der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) sind Fahrzeuge grundsätzlich am Hauptwohnsitz des Halters zuzulassen. Muss ich die Zulassung ggf. ändern? Fahrzeuge, die jetzt noch auf Zweitwohnsitze oder andere ... weiterlesen

    Feinstaubplakette

    Die am 01. März 2007 in Kraft getretene Verordnung zur Kennzeichnung von Kraftfahrzeugen nach Schadstoffgruppen (35. BlmSchV) ermöglicht es Städten und Kommunen Umweltzonen einzurichten. Ziel ist es, die Feinstaubbelastung zu verringern. In diese Umweltzonen dürfen nur noch ... weiterlesen

    Führungszeugnis erteilen einfach

    In ein Führungszeugnis werden nicht alle im Zentralregister vorhandenen Eintragungen aufgenommen. Entscheidend für die Inhalte ist die Art des Führungszeugnisses:
    für private Zwecke (Beleg-Art N) zur Vorlage bei einer Behörde (Beleg-Art O)
      ... weiterlesen

    Führungszeugnis erteilen erweitert

    Wenn Sie beruflich, ehrenamtlich oder in sonstiger Weise kinder- und jugendnah tätig sind oder werden sollen, benötigen Sie ein erweitertes Führungszeugnis.
    Das erweiterte Führungszeugnis soll die Beschäftigung von einschlägig vorbestraften Bewerberinnen und Bewerbern ... weiterlesen

    Führungszeugnis erteilen im Onlineverfahren

    Falls Sie ein einfaches oder erweitertes Führungszeugnis benötigen, zum Beispiel um dieses bei einem neuen Arbeitgeber vorzulegen, können Sie dieses auch online beantragen.
    weiterlesen

    Grüne Kennzeichen

    Bestimmte, von der Kraftfahrzeugsteuer befreite Fahrzeuge, führen Kennzeichen mit grüner Beschriftung auf weißem Untergrund. Fahrzeuge gemeinnütziger Organisationen (z.B. Deutsches Rotes Kreuz), land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge und bestimmte Anhänger können solche Kennzeichen ... weiterlesen

    Haltung gefährlicher Hunde erlauben

    Hunde, für die zuständige Stelle die Gefährlichkeit im Einzelfall festgestellt hat, dürfen nur mit einer Erlaubnis gehalten werden. Die Erlaubnis zur Haltung eines solchen Hundes ist bei der zuständigen Stelle schriftlich zu beantragen.
    Drei ... weiterlesen

    Hinweise zu biometrischen Sicherheitsmerkmalen

    Mehr Sicherheit durch neue Reisepässe ! Ab dem 01. November 2007 werden die neuen Reisepässe mit dem zweiten biometrischen Merkmal ausgestellt.
    Seit dem 01.November 2005 wurden die Reisepässe mit dem ersten biometrischen Merkmal ... weiterlesen

    Hundehaltung abmelden wegen Abgabe des Hundes

    Die Halterin oder der Halter des Hundes, der im Hunderegister gespeichert ist, muss die zuständige Stelle über die Abgabe des Hundes unter Angabe des Abgabetages unterrichten.
    Die Halterin oder der Halter eines im Einzelfall ... weiterlesen

    Hundehaltung abmelden wegen Tod des Hundes

    Die Halterin oder der Halter des Hundes, der im Hunderegister gespeichert ist, muss die zuständige Stelle über den Tod des Hundes unter Angabe des Todestages unterrichten.
    weiterlesen

    Hundehaltung abmelden wegen Verlust des Hundes

    Die Halterin oder der Halter eines (im Einzelfall gefährlichen) Hundes muss den Verlust des Hundes unverzüglich schriftlich der zuständigen Stelle mitteilen.
    weiterlesen

    Hundehaltung anmelden

    Jeder Hundehalter ist verpflichtet, seinen Hund anzumelden.
    Die Meldepflicht ist im Einzelnen in der jeweiligen kommunalen Satzung geregelt. Diese sieht eine Anmeldepflicht regelmäßig vor, wenn
    der Hund, nach dem 28. Februar 2009 geboren wurde, der ... weiterlesen

    Hundeummeldung

    Hundeummeldung Wenn Sie umziehen und einen Hund besitzen, müssen Sie diesen ebenfalls ummelden. Was ist mitzubringen?Personalausweis Steuernummer Was ist zu beachten?Die Ummeldung muss innerhalb von 14 Tagen erfolgen, wenn
    sich die Anschrift innerhalb des ... weiterlesen

    Kennzeichen für Kupplungs- und Heckträger

    Wenn Sie einen Kupplungsträger oder Heckträger an Ihrem Fahrzeug anbringen wollen, darf dieser das KFZ-Kennzeichen Ihres Fahrzeuges nicht verdecken.
    An Träger, die auf der Anhängerkupplung eines Fahrzeuges angebracht werden ist deshalb ein Wiederholungsschild ... weiterlesen

    Kinderreisepass

    Bei Reisen in das Ausland müssen sich beim Grenzübertritt auch Kinder ausweisen. Dafür kommen bei deutschen Kindern ein Kinderreisepass oder ein eigener Reisepass in Betracht. Es ist auch möglich, für Kinder einen Personalausweis (z. ... weiterlesen
    Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | >
    x

    Definition Notfallkunde im BürgerBüro

    Definition von Notfallkunden im BürgerBüro

    Notfallkunden für alle BürgerBüros sind:

    • Kunden, die für bevorstehende Reisen zwingend erforderliche Dokumente für sich und ihre minderjährigen Familienangehörigen beantragen. Voraussetzungen:Vor dem Reiseantritt ist in allen BürgerBüros kein freier Termin buchbar.Der Reisetermin ist durch entsprechende Reiseunterlagen nachweisbar.
    • Kunden, die nach Verlust von Personaldokumenten ein neues Dokument beantragen.Voraussetzungen: persönliches Erscheinen
    • Kunden, die Ersatz für ein beschädigtes oder unleserliches Kennzeichen benötigen.
    • Kunden, die nach Verlust oder Diebstahl Ersatz für eine Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II (Fahrzeugschein oder Fahrzeugbrief) benötigen.
    • Kunden, die ein Kurzzeitkennzeichen beantragen wollen.
    • Kunden, die eine neue Feinstaubplakette benötigen.

    Für alle Notfallkunden gilt:
    Die Prüfung und Entscheidung obliegt letztlich den BürgerBüros vor Ort.

    x