Wahlamt
Hilfsnavigation

Wahlamt

Wahlen

Neue Wahlurne

Die Aufgabe politischer Wahlen ist die Legitimierung des politischen Systems, der Zusammensetzung der verschiedenen Parlamente. Hier wird die Beteiligung der Bürger als Inhaber der Staatsgewalt am deutlichsten sichtbar. Der wahlberechtigte Bürger entscheidet mit seiner Stimme, welche politischen Ziele und Themen der Parteien sich durchsetzen. Ohne Wahlen keine Demokratie!

 

Wahl-ABC

Das Wahl-ABC gibt stichwortartig einen Überblick über Begriffe und Rechtsgrundlagen der Europa-, Bundestags- und Kommunalwahl,  zum Bürgerentscheid und zur Oberbürgermeisterwahl.


Hier können Sie Ihren Antrag auf Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen.


HIER können Sie sich als Wahlhelfer zu den nächsten Wahlen melden.

Hinweise zur Datenverarbeitung - Wahlhelferverzeichnis


Hinweise für Unionsbürger

Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, die in Deutschland wohnen, können in Deutschland an der Europawahl teilnehmen, wenn sie am Wahltage

  1. das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  2. seit mindestens drei Monaten in des Bundesrepublik Deutschland oder in den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union eine Wohnung innehaben oder sich gewöhnlich aufhalten und
  3. weder in der Bundesrepublik Deutschland noch im Herkunfts-Mitgliedstaat vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. 

    Rechtsgrundlage: § 6 Absatz 1 EuWG

Ein Unionsbürger oder eine Unionsbürgerin, der oder die in Deutschland an der Wahl teilnehmen möchte, muss im Wählerverzeichnis eingetragen sein.

Der Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis steht hier zum Download zur Verfügung.

Hier erfahren  Sie mehr, wie Sie an der Wahl teilnehmen können.

Deutsche im Ausland

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als Auslandsdeutsche. Sie werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an Europawahlen teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.

Der Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis steht hier zum Download zur Verfügung.


Hier erfahren Sie mehr, wie Sie an der Wahl teilnehmen können.


Ein Überblick der kommenden Wahltermine:

2019

  • 26.05.2019 Europawahl
  • 26.05.2019 Kommunalwahl

2021

  • Landtagswahl
  • Bundestagswahl

2022

  • Oberbürgermeisterwahl

Empfohlene Links:

x

Wahlgebiet

 

Wahlgebietseinteilung

Bild WahlgebietFür jede Wahl gibt es verschiedene Wahlgebietseinteilungen wie z.B. Wahlkreise, Wahlbereiche und Wahlbezirke.

Hier ein kurzer Überblick zur Einteilung der Landeshauptstadt Magdeburg:


 

Kommunalwahl 2019

Für diese Wahl gibt es 10 Wahlbereiche für das Stadtgebiet.

Hier finden Sie die Wahlbereiche mit den dazugehörigen Straßen, Stadtteilen und Postleitzahlen.

x

Wahlhelfer

Wahlhelfer

© Christian Schwier - Fotolia.com Als Mitglied des Wahlvorstandes kann jeder Bürger, der wahlberechtigt ist, fungieren. Wahlhelfer sind in einem Wahllokal oder in einem Briefwahlvorstand tätig. Sie sichern den reibungslosen Ablauf am Wahltag, sowie die Auszählung und Ergebnisermittlung nach Schließung der Wahllokale. Für ihre Tätigkeit erhalten die Wahlhelfer eine  Aufwandsentschädigung.
Die Höhe der Aufwandsentschädigung  wird in der  Erfrischungsgeldsatzung  geregelt. Für weitere Auskünfte und Anliegen steht Ihnen Frau Moch Tel. 540 2608 und Herr Hartung Tel. 540 2554  zur Verfügung.

HIER können Sie sich als Wahlhelfer zu den nächsten Wahlen melden.

Hinweise zur Datenverarbeitung - Wahlhelferverzeichnis


Weitere Informationen zum Wahlehrenamt finden Sie hier: Wahlehrenamt


Schulungsunterlagen für berufene Wahlvorstände

Allgemeine Wahlvorstände

Briefwahlvorstände


Ablauf des Wahltages im Wahllokal

Dieses Schulungsvideo soll den Mitgliedern des Wahlvorstands die notwendigen Arbeitsschritte am Wahltag verdeutlichen. Es beinhaltet die Abläufe vom Arbeitsbeginn am Wahlmorgen bis zum Ende der Wahlhandlung um 18.00 Uhr. Der Wahltag wird hier am Beispiel einer Bundestagswahl dargestellt, die allgemeinen Abläufe können jedoch auf die anderen Wahlarten übertragen werden.

 

Auszählung und Ergebnisermittlung bei der Europa- und Kommunalwahl

Das Schulungsvideo widmet sich dem Geschehen im Wahllokal nach Abschluss der Wahlhandlung um 18.00 Uhr bis zur Beendigung der Tätigkeit im Wahllokal. Dabei wird  auf die notwendigen Schritte bei einer Europa- und Kommunalwahl eingegangen.

 

 

Tätigkeit der Briefwahlvorstände

Dieses Schulungsvideo erklärt unabhängig vom konkreten Wahltyp die allgemeine Tätigkeit von Briefwahlvorständen, vor allem das Verfahren zur Zulassung der Wahlbriefe und einige Details der Briefwahlauszählung. Das generelle Stimmauszählverfahren zur anstehenden Wahl sehen Sie im Schulungsvideo für Urnenwahlvorstände erläutert . Veränderungen an den Wahlunterlagen u.ä. sind zudem im Schulungsmaterial beschrieben.

 

Mehr Informationen rund um die Europalwahl erfahren Sie auf den Seiten des Bundeswahlleiters.

x

Briefwahl

Briefwahl

 © VRD - Fotolia.com

Wer am Wahltag gehindert ist, sein Wahllokal aufzusuchen, hat die Möglichkeit, per Briefwahl sein Wahlrecht auszuüben. Die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist nur in der Briefwahlstelle möglich. Das kann schriftlich – z. B. unter Verwendung der auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten Anträge (den Brief bitte ausreichend frankieren), auch per Telefax, erfolgen. Des Weiteren können Wahlscheine und Briefwahlunterlagen bequem auch über das Online-Formular beantragt werden. Dabei müssen Name, Vorname, Geburtsdatum und Wohnanschrift der Wahlberechtigten sowie die ggf. abweichende Anschrift, an die die Unterlagen versandt werden sollen, angegeben werden. Die telefonische Antragstellung ist nicht zulässig.


In der Briefwahlstelle kann bereits  - vor dem Wahltag  - per Briefwahl gewählt werden. Briefwahlunterlagen müssen am Wahltag bis spätestens 18:00 Uhr beim Wahlamt eingegangen sein, das heißt, sie sollten rechtzeitig abgesandt werden. Wahlbriefe werden im Bereich der Deutschen Post kostenfrei befördert. Wer seinen Wahlbrief aus dem Ausland abschickt, muss ihn ausreichend frankieren.

Briefwahlstelle

In der Briefwahlstelle ist die Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen möglich. Auch die Briefwahl selbst ist unmittelbar in der Briefwahlstelle möglich. Wahlscheine und Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag vor der Wahl, 18.00 Uhr beantragt werden. Die Briefwahlstelle ist ab 06.05.2019 zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Montag
09:00 - 12:00 13:00 - 16:00
Dienstag
09:00 - 12:00 13:00 - 20:00 
Mittwoch
09:00 - 14:00
Donnerstag
09:00 - 12:00 13:00 - 18:00 
Freitag
09:00 - 13:00

am Freitag, den 24.05.2019 auch 13:00 bis 18:00 Uhr


Die Briefwahlstelle befindet sich im Katzensprung 2 (Bürogebäude "Altmarkt-Arkaden" zwischen Julius-Bremer-Straße und dem Alten Markt).


Hier finden Sie die Briefwahlstelle.

x

Wahllokale

Wahllokale

Hier finden Sie die Adressen der Wahllokale, der Briefwahlstelle und der Ort der Auszählung der Briefwahl.

Briefwahlstelle

Die Briefwahlstelle befindet sich im Katzensprung 2, 1. Etage.


Ort der Auszählung der Briefwahl

Die Briefwahl wird in der BBS «Otto von Guericke« Magdeburg«, Am Krökentor 1b-3 ausgezählt.

x

Wahlbewerber

Wahlbewerber

Je nach Wahltyp sind aus Magdeburger Sicht verschiedene Wahlbewerbungsverfahren relevant:

Zu Bundestagwahlen werden die Direktkandidaten für den Wahlkreis Magdeburg bestimmt, zu den Landtagswahlen in den 4 Wahlkreisen innerhalb der Stadtgrenzen (siehe "Wahlgebiet").

Während bei diesen Wahlen pro Wahlvorschlag und Wahlkreis jeweils nur eine Person kandidieren kann, können zu Kommunalwahlen in Magdeburg mehrere Bewerber pro Wahlvorschlagsliste eines Wahlbereichs antreten.

Nach aktueller Wahlbereichseinteilung zur Stadtratswahl sind in Magdeburg pro Wahlvorschlag bis zu neun Kandidierende für jeden der zehn Wahlbereiche aufstellbar. Parteien und Wählergruppen können für die vereinfachte Erstellung aller für das Wahlbewerbungsverfahren notwendige Formulare ein
Bewerbermodul nutzen, für das sie die Zugangsdaten beim Wahlamt erhalten.
Ansprechpartnerin für Wahlbewerbungsverfahren ist Frau Sabine Rudolph (Tel. 0391/540-2285). Dort erhalten Sie auch die Unterlagen zur Kandidatur als Einzelbewerber und für die Ortschaftsratswahlen in Pechau, Randau-Calenberge und Beyendorf-Sohlen.

Bekanntmachung

Bekanntmachung des Wahltages, des Wahlgebietes sowie die Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen zu den Kommunalwahlen 2019

Einreichungsschluss beim Wahlamt für alle
Wahlbewerbungsunterlagen zu den kommenden Kommunalwahlen ist am Montag, den 18. März 2019 um 18 Uhr.

Abhängig vom Wahlvorschlag sind ggf. Unterstützungsunterschriften beizubringen. Über die Zulassung der Wahlvorschläge entscheidet der jeweilige Wahlausschuss.

Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten in diesem Themenbereich

x

Wahlergebnisse

Wahlergebnisse

BTW_Grafik

Die aktuellen und jüngeren Wahlergebnisse aus der Landeshauptstadt Magdeburg finden Sie in unserer interaktiven voteplus-Anwendung umgesetzt.  Beachten Sie dazu auch unsere Anwendungshinweise und methodischen Bemerkungen (insbesondere zur Briefwahl).

Diese und weitere - auch weiter zurückliegende - Wahlergebnisse sind ebenfalls in unseren Wahlveröffentlichungen aufbereitet.

Sonstige Informationsangebote aus dem Bereich Wahlen:

 


 

x