Definition Notfallkunde im BürgerBüro
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Definition von Notfallkunden im BürgerBüro

Notfallkunden dürfen ohne eine vorherige Terminabsprache vorsprechen. Die Entscheidung, ob es sich um ein eiliges Anliegen handelt, wird im BürgerBüro getroffen.

eiliges Anliegen:

  • Kunden, die für bevorstehende Reisen zwingend erforderliche Dokumente für sich und ihre minderjährigen Familienangehörigen beantragen. Voraussetzungen: Vor dem Reiseantritt ist in allen BürgerBüros kein freier Termin buchbar. Der Reisetermin ist durch entsprechende Reiseunterlagen nachweisbar.
  • Kunden, die nach Verlust oder Ablauf der Gültigkeit des Personalausweises ein neues Dokument beantragen. Voraussetzungen: persönliches Erscheinen und kein gültiger Reisepass vorhanden
  • Kunden, die Ersatz für ein beschädigtes oder unleserliches Kennzeichen benötigen.
  • Kunden, die nach Verlust oder Diebstahl Ersatz für eine Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II (Fahrzeugschein oder Fahrzeugbrief) benötigen.
  • Kunden, die ein Kurzzeitkennzeichen beantragen wollen.