Rettungsdienst
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Themenbox rund um den Rettungsdienst

Sachgebiet Rettungsdienst
Sachgebietsleiter
Peter-Paul-Straße 12
39106 Magdeburg

Rettungsdienst

Wir retten Magdeburg und seine Gäste.

Das größte Einsatzaufkommen im Stadtgebiet und somit das Hauptaufgabengebiet stellt der Rettungsdienst mit etwa 90 Prozent der täglichen Einsätze dar. Zur medizinischen Notfallversorgung werden in Magdeburg rund um die Uhr drei Notarzteinsatzfahrzeuge und elf Rettungstransportwagen einsatzbereit gehalten. Am Tage stehen vier weitere Rettungstransportwagen und ein Rettungstansporthubschrauber zur Verfügung. Der Rettungsdienst wird neben der Berufsfeuerwehr durch die Hilfsorganisationen des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Johanniter-Unfallhilfe und des Malteser-Hilfsdienstes gewährleistet, sowie durch die DRF Luftrettung ergänzt. Die Qualität in der Notfallrettung wird durch gut ausgebildete und motivierte Notärzte/Notärztinnen, Notfallsanitäter(-innen) und Rettungssanitäter(-innen) sichergestellt.

Nach dem Rettungsdienstgesetz des Landes Sachsen-Anhalt wird jedem Notfallpatienten in der überwiegenden Anzahl innerhalb von 12 Minuten ab dem Notrufeingang bei der zuständigen Leitstelle die notwendige Hilfe mittels eines Rettungstransportwagens zu Teil. Die Notarztstandorte sind so gelegen, dass in 95 Prozent aller Notfälle der Notarzt innerhalb von 20 Minuten an der Notfalladresse sein kann.

Unsere Rettungstransportwagen sind mit mindestens einem Notfallsanitäter*in und Rettungssanitäter*in besetzt. Zu Ausbildungszwecken fahren Praktikanten und Auszubildende als dritte Person mit und sammeln erste Erfahrungen unter Anleitung. Die Notärzt*innen werden durch Notfallsanitäter*innen bei der Patientenversorgung begleitet.

IMG_4021
Rettungswache der Berufsfeuerwehr mit drei Rettungswagen
Rettungstransportwagen von heckseitig gegen Patientenraumhimmel
Reanimation Rettungsdienst
Nahaufnahme Herzdruckmassage mit Corpuls C3
IMG_4015
IMG_4022
Rettungstransportwagen von innen Blick nach vorne
Drei Rettungswagen BF versetzt aus Fahrzeughalle
x

Krankentransport

Wir transportieren Magdeburg und seine Gäste.

Neben dem Rettungsdienst nimmt der Krankentransport ein großes Spektrum in der täglichen Einsatzbearbeitung ein. Die qualifiziert begleitete Beförderung von Patientinnen und Patienten - ob liegend oder sitzend - wird durch zehn Krankentransportwagen der Hilfsorganisationen des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Johanniter-Unfallhilfe und des Malteser-Hilfsdienstes in der Landeshauptstadt durchgeführt.  Die Fahrzeuge stehen zeitversetzt rund um die Uhr zur Verfügung und werden in Dienstplänen gestaffelt eingesetzt, sodass nachts weniger verfügbar sind. Anmeldungen für die qualifizierte Krankenbeförderung nimmt die Integrierte Leitstelle unter der 19222 entgegen. Für die Inanspruchnahme des qualifizierten Transports benötigen Sie die Verordnung einer Krankenbeförderung mit dem entsprechenden Kreuz oder Sie genießen den Transport selbstfinanziert.

x

Luftrettung

Wir fliegen über Magdeburg und seine Gäste.

Ergänzend zum bodengebundenen Rettungsdienst wird durch die DRF Luftrettung ein Stützpunkt am Städtischen Klinikum in Olvenstedt betrieben. Hier steht von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang (frühestens ab 07:00 Uhr) ein notarztbesetzter Rettungstransporthubschrauber zur Verfügung. Die Koordination von Luftrettungsfahrzeugen wird in Sachsen-Anhalt durch die Leitstelle der Feuerwehr Halle(Saale) durchgeführt. Der Hubschrauber im Stadtgebiet Magdeburgs trägt den Rufnamen "Christoph 36" und wird auch über die Stadtgrenzen hinaus eingesetzt. Die dreiköpfige Besatzung besteht aus einem erfahrenen Piloten der DRF, einem HEMS-TC / Notfallsanitäter und einem Notarzt. Mit dem Hubschrauber und seiner medizinischen Ausstattung sind sie in der Lage Leben zu retten und den Patienten schnellstmöglich auch überregional in Kliniken der Maximalversorgung zu bringen.

x