Integrierte Leitstelle Magdeburg
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

INTEGRIERTE LEITSTELLE MAGDEBURG

Die Integrierte Leitstelle der Landeshauptstadt Magdeburg ist die erste Kontaktstelle bei der Gefahrenabwehr für Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz. Sie ist rund um die Uhr mit Beamtinnen und Beamten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Berufsfeuerwehr Magdeburg besetzt.
Notrufnummer 112
©
Autor: MANFRED SCHAEFER

Erreichbarkeit

Notruf: 112

weitere Notrufnummern

Krankentransport: 19222

Amtsleitung: + 49 391 540 10

LEITSTELLENALLTAG

Einsatzleitplatz 1 exemplarisch
Blick in die Leitstelle von rückseitig
Einsatzleitplatz 1 aus Blickrichtung rechts
Türschild perspektivisch
Symbolbild Einsatzbearbeitung

Die ILS Magdeburg ist rund um die Uhr mit Kolleginnen und Kollegen besetzt, die sich der Bearbeitung von Anruferanliegen unterschiedlicher Ausrichtung annehmen. Der Leitstellendienst wird in einem 24-Stunden-Rhythmus verrichtet, wobei sich 6 Disponenten (inkl. Lagedienst) während einer Dienstschicht abwechseln und nur bei aufwendigen Einsatzlagen alle zeitgleich tätig sind. Wer in der Leitstelle Magdeburg den Telefonhörer abnimmt, verfügt mindestens über die Qualifikation zum Rettungssanitäter und zum Gruppenführer. Mit umfangreichem Wissen ausgestattet nehmen sich die Kolleginnen und Kollegen den Hilfeersuchen über die Notrufnummer 112, den Anmeldungen des Krankentransports über die 19222 und den weiteren Anliegen über die Amtsleitung 540-10 an. Dabei erreichen die Leitstelle Meldungen, wenn die zuständigen Ämter und Eigenbetriebe nicht erreichbar sind, aber auch Hinweise in eigener Zuständigkeit, wie die Tierkadaverbeseitigung im Stadtgebiet.

Täglichen werden durchschnittlich 200 Einsätze bearbeitet und ungefähr dieselbe Anzahl an Telefongesprächen neben dem Einsatzgeschehen bearbeitet.