Klimaschutzportal Energieberatung
Hilfsnavigation

Energiesparberatung

Wozu dient eine Energieberatung? Energieverbrauch und Einsparungen werden immer stärker in der Öffentlichkeit diskutiert, da die Kostenexplosion von Rohöl und Erdgas in den letzten Jahren zur Verdopplung der Preise geführt hat. Zugleich dreht sich die Spirale weiter. Nach Einschätzung der Experten ist das Ende der Kostenentwicklung auf lange Sicht noch nicht erreicht. Sie können jedoch gezielt gegensteuern und die Kosten reduzieren. Sachdienliche Hinweise wird Ihnen jeder geprüfte und zugelassene Energieberater geben können.

Dabei haben Sie die Möglichkeit für eine qualifizierte Energieberatung Zuschüsse vom Bund zu erhalten. Des weiteren empfiehlt sich bei den Förderprogrammen von Banken im Energiebereich, wie zum Beispiel dem KfW-CO2-Gebäude-Sanierungsprogramm schon vor der Planung eine Vor-Ort-Energiesparberatung. Der Gesetzgeber hat mit der Energieeinspar-verordnung (EnEV) Festlegungen getroffen, ab wann und mit welchem Ergebnis energetische Maßnahmen bei Sanierungen einzuleiten sind. Auf der Grundlage der Vorgaben der EnEV werden Ihnen Vorschläge zur Einsparung von Energie und CO2- Emission unterbreitet.

Energiesparberater
Was beinhaltet die Arbeit eines Energieberaters? Mit seiner Qualifikation kann er Ihnen genau sagen, wo Ihre Kostenersparnisse liegen und wie diese aussehen könnten. Er analysiert den Ist-Zustand des Gebäudes (Ermittlung von Wärmeverlusten, Erstellung von Energiepässen und wärmetechnische-, bauphysikalische- oder Schadensbewertung der Gebäude) und unterbreitet Ihnen konkrete Vorschläge zur Umsetzung der Energieeinspa-rungen. Falls gewünscht kann er Sie beim Bau begleiten und diesen für Sie kontrollieren.  

Beratungs- und Auskunftsstellen

Energiesparkonto

www.energiesparclub.de 

Foto: Thorben Wengert, Pixelio