Leibniz-Institut für Neurobiologie
Hilfsnavigation

Leibniz-Institut für Neurobiologie

Das Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN) ist ein Grundlagenforschungsinstitut, das sich der Erforschung der Mechanismen von Lernen und Gedächtnis widmet.

Lernen ist ein komplizierter Prozess, der bei Menschen und Tieren nach ähnlichen Gesetzmäßigkeiten abläuft. Wissenschaftler*innen im LIN studieren die neurobiologischen Grundlagen des Lernens und Erinnerns.  Sie erforschen die Rolle von Aufmerksamkeit und Motivation und spüren molekularen Schlüsselmechanismen an den plastischen Synapsen nach. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) suchen sie nach frühen Veränderungen im alternden Gehirn und entwickeln neue Methoden zur Sichtbarmachung dieser Veränderungen. 

Das LIN ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und bildet einen der Eckpfeiler des Neurowissenschaftsstandortes Magdeburg mit dem Center for Behavioral Brain Sciences.

Leibniz-Institut für Neurobiologie