Orgelkunstreihe im Magdeburger Dom
Hilfsnavigation

Orgelkunstreihe im Magdeburger Dom

Die Orgelkunstreihe im Magdeburger Dom ist ein Konzertformat mit nationalen und internationalen Organistinnen und Organisten, welches sich ab dem Sommerbeginn des 27.06.2022 bis in den Spätsommer zum 30.09.2022 der Aufführung von traditionellen und gleichermaßen zeitgenössischen Werken aus den verschiedenen Jahrhunderten widmen unter der musikalischen Gesamtkonzeption von Barry Jordan.

Magdeburger Dom_Max Fuchs (1) © Max Fuchs
©
© Max Fuchs

Details zur Konzertreihe

Hierbei wird auf höchstem Niveau von den Organistinnen und Organisten die all umspannende Klangvielfalt der Orgelmusik ausgeschöpft und das Potential der baulich und klangtechnisch verschiedenen Magdeburger Domorgeln ausgefüllt, indem die Programme gezielte Themen herausheben, wie besondere Orgelschulen, Symphonien, aber auch den Wirkungsraum für Improvisationen etc. lassen.

Der Dom bietet gleich drei hervorragenden Orgeln einen Raum und verhilft ihm so zu einer enormen Orgelwerksvielfalt, die kaum in anderen Kirchen zu finden ist im Mitteldeutschen Raum. So trägt der Magdeburger Dom mit seiner Orgelkunstreihe maßgeblich dazu bei die Orgelmusik und seine durch die verschieden Jahrhunderte geprägte stilistische Musik weiter im 21. Jahrhundert adäquat aufführen zu können und in die Zukunft zu tragen. Die Reihe gibt sowohl aufstrebenden Nachwuchsorganistinnen und Organisten, als auch mehrfach ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträgern und Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Orgelkunst, wie Professorinnen und Professoren etc. die Präsentationsfläche. So stehen immer wieder besondere Werke mit Eigenkompositionen, als auch Improvisationen auf dem Programm.
2022 gastieren Michael Markuszewski, Kay Johannsen, Stephan Leuthold, Chelsea Chen, Damin Sprotzer, Xavier Deprez und Magne Draagen.

Die Konzertreihe verbindet auf einzigartige Weise die Aufführung von Komponistengroßmeistern der Orgel wie Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Louis Vierne, César Franck, Camille Saint-Saëns und viele weitere Komponisten des 21. Jahrhunderts. Tradition und Moderne verschmelzen und bilden einen einzigartigen Querschnitt durch die Orgelepochen und Bild der aktuellen Zeit und Vorausblick. Einige Künstlerinnen und Künstler geben auch einen Einblick in die Werksentstehungen durch kleine Einführungen beim Konzert und stellen so einen guten Kontakt zum Publikum her und vermitteln, wie das Orgelspiel funktioniert und das die Orgel ein ganzes Orchester spielen kann, in einem Instrument.
Der Wechsel in der Reihe auch zwischen der Hauptorgel und der Paradiesorgel zeigt die Unterschiede bei den verschiedenen Orgeln auf, in ihrem Tonumfang und ihren Klangbildern. Außerdem wird der Dom als Raum erschlossen mit seinen Besonderheiten und auch den klanglichen Variationen, je nach Raumstandpunkt.

Die Konzerte im Überblick

27.06.2022 19.30 Uhr Barry Jordan
04.07.2022 19.30 Uhr Michal Markuszewski
11.07.2022 19.30 Uhr Kay Johannsen
18.07.2022 19.30 Uhr Stephan Leuthold
25.07.2022 19.30 Uhr Chelsea Chen
15.08.2022 19.30 Uhr Damin Spritzer
22.08.2022 19.30 Uhr Xavier Deprez
29.08.2022 19.30 Uhr Magne Draagen
05.09.2022 19.30 Uhr Barry Jordan
30.09.2022 19.30 Uhr Orgelkunst EXTRA - „Cyclone“ – Orgelmusik heute mit Susanne Kujala

Abendkasse

Tickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse, eine Stunde vor Konzertbeginn ab 18.30 Uhr zu 10 € / ermäßigt 8 €.
Autor: Isabel Tönniges, Kulturbüro / Gesellschaftshaus, 15.06.2022 
Quelle: Magdeburger Dommusik