Fête de la Musique am 21. Juni auf breite Schultern verteilt
Hilfsnavigation

Fête de la Musique am 21. Juni auf breite Schultern verteilt

Die aktuellen und zu erwartenden Coronabestimmungen veranlassen das Organisationsteam der Fête de la Musique Magdeburg, das Konzept für das jährliche größte Musikfest der Stadt am 21. Juni 2021 neu zu fassen. Das unter der Trägerschaft des Aktion Musik e. V. (Gröninger Bad) organisierte Open-Air-Fest wird 2021 auf mehrere Schultern verteilt. Während in der Vergangenheit stets etliche von der Fête selbst organisierte Bühnen bespielt wurden, rücken jetzt die zahlreichen Partner*innen mit ihren Bühnen in den Mittelpunkt.

Akt. Meldung: Fête de la Musique © Gröninger Bad (Foto: Wenzel Oschington)
©
© Gröninger Bad (Foto: Wenzel Oschington)


Große Bühne auf der Wiese vor der Festung Mark

Die große Bühne der Fête de la Musique Magdeburg wird in diesem Jahr auf der Wiese vor der Festung Mark im Rahmen des 2021 neu aufgelegten „Kultur-Picknicks“ stehen. Hier sind geregelte Zugänge und Testungen der Besucher*innen problemlos möglich.

13 weitere Bühnen im Stadtgebiet

Außerdem gibt es bis jetzt 13 weitere Bühnen, die eigenverantwortlich von den Fête-Partner*innen mit eigenem Hygienekonzept bespielt werden. Diese sind:

  • Neue Neustadt: Kulturzentrum Moritzhof
  • Cracau: Yachthafen (Zollelbe/Am Winterhafen1)
  • Stadtfeld: OLI-Kino
  • Nördliches Stadtzentrum: Kabarett „…nach Hengstmanns“, Evangelische Studentengemeinde (Wallonerkirche)
  • Südliches Stadtzentrum: St. Petri Gemeinde, Hasselbachplatz mit DJs und Lichtshow in der Liebigstraße, Kiezladen der Initiative platz*machen e. V. (ehem. Café Central)
  • Buckau: Gesellschaftshaus Magdeburg, Getränkefeinkost (Warschauer Str. 20)
  • Sudenburg: Feuerwache Sudenburg, Ambrosiuskirche, Gemeindegarten Ambrosius-Gemeinde

Schnelltests für alle Musiker*innen und Teams vor Ort sowie für die Besucher*innen sind dabei obligatorisch.

Bewerbungen zum Mitmusizieren

Trotz der ungewissen Lockdown-Situation sind bereits jetzt zahlreiche Bewerbungen für die diesjährige Fête eingegangen. Durch das veränderte Konzept mit den nun eher kleineren Bühnen sind noch etliche Auftrittsmöglichkeiten für kleinere Besetzungen vorhanden, vor allem Ensembles im Klassik-Bereich, aber auch Singer-Songwriter*innen werden aufgerufen, sich gerne noch kurzfristig unter www.fete-agdeburg.de/mitmachen/ anzumelden.

Traditionell ohne Honorar, doch mit Spendenhut

Traditionell wird nach den internationalen Prinzipien der Fête de la Musique am Tag der selbstgemachten Musik ohne Honorar gespielt. Die Veranstalter*innen wissen natürlich um die zurzeit schwierige Lage von Musiker*innen, weshalb sie in diesem Jahr für jede beteiligte Bühne einen „Spendenhut“ organisieren, dessen Erlös direkt den beteiligten Künstler*innen zugutekommen wird.

Sommeranfang in der Stadt

Mit dem neuen Konzept reagieren die Veranstalter bereits jetzt auf die mit großer Sicherheit kommenden Bedingungen für Kulturveranstaltungen, die einen ungeregelten Zugang ohne Testungen vermutlich nicht erlauben werden. Die Veranstalter*innen hoffen, dass die Fête de la Musique 2021 Magdeburg anders, aber nicht weniger kraftvoll zum Klingen bringen wird und dankt bereits jetzt allen engagierten Musiker*innen, ohne deren Lust am Musikmachen der Sommeranfang in der Stadt nur halb so schön wäre...

Förderer & Unterstützer

Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt I Kloster Bergesche Stiftung I Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg I Ottostadt Magdeburg I Au clair de la lune e. V. I IG Innenstadt I WM I WOBAU I Stadtsparkasse Magdeburg

Pressekontakt

Presse Fête de la musique Magdeburg

Kathrin Singer
Tel. 0157/56099531
E-Mail: presse@fete-magdeburg.de,
www.fete-magdeburg.de

Quelle: Pressemitteilung Aktion Musik e.V. vom 12.04.2021 (Presse: Kathrin Singer)