Wichtige Hinweise zum Hygienekonzept der BürgerBüros
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Nur mit vorheriger Terminvereinbarung Einlass in den BürgerBüros

Alle vier BürgerBüro-Standorte werden in der Pandemiezeit betrieben. Mit dem erhöhten Infektionsgeschehen in der Stadt wurden Ende Januar die kontaktbeschränkenden Maßnahmen in den Bürgerbüros verschärft.

Terminkunden werden erst kurz vor der Terminzeit eingelassen. Beachten Sie dies besonders für das BürgerBüro Süd, da dessen Eingang sich in der Mall des Einkaufscenters Bördepark befindet und hier die Hygienemaßnahmen - so auch Anzahl der sich dort aufhaltenden Personen - einzuhalten sind. Auf Begleitpersonen, die selbst kein Anliegen haben, sollte verzichtet werden.

Im allen BürgerBüros besteht die Pflicht zum Tragen einer OP- Maske oder FFP2-Maske. Durch sichtbaren Aushang wird darauf im Einganfsbereich hingewiesen. Bei einer medizinisch bestätigten Ausnahme von der Maskenpflicht wird gebeten, diese unaufgefordert dem Sicherheitspersonal am Eingang vorzuzeigen, damit die Abläufe im BürgerBüro ggf. kurzzeitig neu geordnet werden können.

Seit 02.02.2021 bleiben die BürgerBüros dienstags und donnerstags in der Zeit von 13 bis 14 Uhr geschlossen. Nur so können eine Mittagspause der Mitarbeitenden am Arbeitsplatz und die Lüftung der Räume erfolgen.

Die Terminbedarfe sind augenblicklich größer als die möglichen Kapazitäten.

Derzeit können im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten nicht alle Terminbedarfe innerhalb einer kurzen Zeit erfüllt werden. An jedem Morgen wird geprüft, ob tagaktuell weitere Termine in den Online-Terminkalender unter www.magdeburg.de/terminreservierung eingestellt werden können.

Durch die seit Herbst 2020 geltende Priorisierung der Aufgabenerledigung – hier Beantragung eines neuen Personalausweises und An- oder Ummeldung nach Umzug - konnten im Jahr 2020 insgesamt 18.000 Personalausweise neu beantragt und 43.900 Meldevorgänge erledigt werden.

Damit auch 2021 unter herausfordernden Arbeitsbedingungen den persönlichen Bedarfen der Bürger an die Pass- und Meldebehörde nachgekommen werden kann, wird an die sogenannte Termintreue appelliert. Es wird dringend darum gebeten, einen vereinbarten Termin abzusagen, wenn dieser nicht eingehalten werden kann oder nicht mehr benötigt wird. Mit der onlinebasierten Terminvereinbarung erhält der Bürger eine Bestätigungsmail, in welcher auch die Terminabmeldung beschrieben wird. Termine, die durch E-Mail-Anfragen vereinbart waren, können auf selbigen Weg „zurück gegeben“ werden.

Viele Dienstleistungen können Sie auch online beantragen oder erledigen.

Für Anliegen, die schriftlich oder online erledigt werden können – auch eine Terminvereinbarung – finden Sie Hinweise auf der Homepage der BürgerBüros unter www.magdeburg.de/buergerservice. Dieses Angebot sollte vorrangig genutzt werden.

Für die Beantragung eines neuen Personalausweises, für die An- und Ummeldung nach erfolgtem Umzug wurde am 1.10.2020 die E- Mail- Adresse termine@buergerbuero.magdeburg.de eingerichtet, um diese Anliegen priorisiert mit einem Termin versorgen zu können. Auch für Kfz-Anliegen kann zur Terminvereinbarung angefragt werden.

Geben Sie bei der Terminanfrage per Mail unbedingt eine Rückrufnummer, Familienname und Vorname an. Wir sprechen dann mit Ihnen einen Termin in einem unserer BürgerBüros ab. Dabei wird es sich um Termine von sofort bis in 56 Tagen handeln. Halten Sie sich daher - insbesondere bei Kfz- Anliegen mit vollständigen Unterlagen - bereit.

Eine Terminvereinbarung oder-absage ist auch über die Behördenhotline 115 möglich. Gerade morgens oder auch bei besonderen Vorkommnissen in der Stadt ist dort aber mit einem erhöhten Anrufaufkommen und somit mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Wir danken für Ihr Verständnis
Ihr BürgerService