20 Jahre Festung Mark
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

20 Jahre Festung Mark

Als 2001 eine studentische Kulturstätte in die über 100 Jahre alte Kaserne in der Hohepfortestraße einzog, hat wohl niemand geahnt, wie wichtig die Festung Mark einmal für das Magdeburger Kulturleben werden würde. Am 9. Oktober feiert sie ihr 20. Jubiläum.

„Wir feiern Euch – 20 Jahre Raum für Kultur“, heißt es bei der großen Geburtstagsfeier der einstigen Defensivkaserne aus dem 19. Jahrhundert. Der Rückblick auf zwei Jahrzehnte voller Kultur mit Konzerten und Theater, Partys und Festen, Märkten und Messen, Hochzeiten, Jubiläen und Firmeneventskommt lässt aber auch die Feierstimmung nicht zu kurz kommen.

Die Leipziger Party- und Gala-Band „Ladies Live“ und eine imposante Feuer- und LED-Show des Berliner Künstlerensemble „Entourage“ sorgen dafür, dass es nie langweilig wird. Und unter dem großen weißen Schirm des Kultur Picknicks lebt die Reihe „Beats & Lights“ mit einer beeindruckenden Lasershow und Lichtspielen von DJane Ghia wieder auf.

Party im Festungsinneren

Ab 23 Uhr verlagert sich das Partygeschehen in die Festung. Auf mehreren Floors werden unter dem Motto „Clubs invited“ die Clubs „Insel der Jugend“, „Geheimclub“ und „Prinzzclub“ mit Ihre Resident DJs die Gewölbe der Festung so richtig zum Beben bringen.

Tickets

Tickets im Vorverkauf erhalten Sie im Orga-Büro in der Festung Mark, bei uns in der Tourist Info, an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder am einfachsten rund um die Uhr und bequem von zu Hause direkt hier online.

Restkarten gibt es dann möglicherweise noch an der Abendkasse.

Zur Festung

Elf Meter hohe Gewölbe, geheimnisvolle Nischen in den Kanonengängen und ein großer Festungshof an der alten Magdeburger Stadtmauer bieten ein außergewöhnliches Ambiente für Kulturveranstaltungen, Bankette, Tagungen, Firmenjubiläen, Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Seminare und mehr.

Die ehemalige Kasernenanlage, erbaut 1863/64 als Defensionskaserne, hat sich nach langem „Dornröschenschlaf“ seit 2001 in ein lebendiges Kulturzentrum verwandelt. Einst Teil der größten preußischen Festung, sind die ehemaligen Kanonengänge und Kasemattengewölbe heute ein vielfältiges Kultur- und Tagungszentrum in unmittelbarer Nähe der Elbe, direkt im Herzen der Magdeburger Innenstadt.