Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer
Markttreiben vor dem Alten Rathaus

Unterwegs auf dem Magdeburger Wochenmarkt: Hier haben die Händler regionale Köstlichkeiten, bunte Blumen und einzigartiges Kunsthandwerk im Angebot.

© www.AndreasLander.de
© www.AndreasLander.de
© www.AndreasLander.de
© www.AndreasLander.de
© www.AndreasLander.de

Duftende Blumen, löchriger Käse, regionales Gemüse und fangfrischer Fisch: Die Auswahl auf dem Magdeburger Wochenmarkt ist riesig. Wir haben für euch eine Runde über den Alten Markt gedreht. Die Kulisse hier ist einmalig.

Das Alte Rathaus gehört zu den bedeutendsten Gebäuden der Stadt. Die Geschichte geht bis ins 12. Jahrhundert zurück. In der Mitte des Marktes zieht der goldene Magdeburger Reiter alle Blicke auf sich. Am anderen Ende turnt der Narr Till Eulenspiegel auf dem steinernen Eulenspiegel-Brunnen. Dazwischen geht es lecker zu.

Direkt vom Acker auf den Alten Markt

Leuchtend rote Äpfel, gelbe Birnen und knallrote Radieschen rufen geradezu: Vernasch mich! Direkt am Eingang zum Wochenmarkt, aus Richtung Breiter Weg, bieten die Händler:innen vom Gartenbau Gruschwitz ihre Waren pfeil. Das Obst und Gemüse landet größtenteils direkt vom Acker in Möser auf dem Alten Markt.

Nur wenige Meter weiter wird es kunterbunt. Hier strahlen Blumen in den verschiedensten Farben. Es gibt fertig gebundene Sträuße, Töpfe für den Balkon oder Pflanzen für den Garten. Susanna Franke und ihre Kolleginnen von Floristik Möhring stellen darüber hinaus ganz individuelle Blumengrüße zusammen.

Gesunde Pilze und individuelle Kunstwerke

Am Nachbarstand von Peter Betram lernen wir dazu: Pilze sind offenbar der neue Ingwer! Die Magdeburger Pilzmanufaktur hat einige Pilzarten im Angebot, die als sogenannte Heilpilze gelten. Dazu gehören sowohl Maitake-Pilze als auch der Shiitake, denen man eine abwehrstärkende Wirkung nachsagt. Außerdem gibt es den perfekten Pilz für Vegetarier: Der Pom-Pom blanc soll „wie Hähnchen- oder Putenfleisch schmecken“, verrät Peter Betram. Wer echtes Fleisch bevorzugt, ist am Stand von Jutta Wels genau richtig. Im Wagen von Frischgeflügel und Wildspezialitäten Barleben hängen frische Wildschweinsalamis.

Eine ganz besondere Überraschung erwartet die Kund:innen am Stand von Günter Rose. Zwar nicht zum Naschen, dafür aber zum Staunen! Der Holzkünstler zeigt auf dem Alten Markt sein Kunsthandwerk. Er hat sich das Drechseln selbst beigebracht und fertigt einzigartige Lampenschirme, Schreibgeräte sowie Kerzenständer aus edlem Holz. Das Beste: Günter Rose nimmt gern auch individuelle Anfragen entgegen.

Noch mehr Informationen zum Wochenmarkt in Magdeburgs Mitte gibt es hier: www.magdeburg-erleben.de.