„Nachspielzeit“ für Telemann
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

„Nachspielzeit“ für Telemann

Im März mussten die 25. Magdeburger Telemann-Festtage einen Tag vor Beginn coronabedingt abgesagt werden. Jetzt können zumindest einige Teile des Festivals nachgeholt werden. Vom 29. Oktober bis zum 1. November bietet die „Magdeburger Telemann-Nachspielzeit“ sechs Konzerte und ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Telemanns Musik ist in Magdeburg präsent und nun wieder in Konzerten live zu erleben. Denn das schöpferische Werk Georg Philipp Telemanns bietet für kleine, „coronataugliche“ Formate beste Voraussetzungen: schier unerschöpflich ist der Reichtum kammermusikalischer Kompositionen Telemanns.

„Wir sind überaus glücklich, unserem Publikum mit dieser ,Nachspielzeit‘ wieder das Erlebnis Konzert vermitteln zu können! Dabei wollen wir klein besetzte Werke ganz groß in Szene setzen – freilich unter den gegenwärtig besonderen Bedingungen“, zeigt sich Dr. Carsten Lange hoch erfreut über die vorsichtigen ersten Schritte in Richtung des neu erwachenden Veranstaltungsbetriebes.

Viele Höhepunkte

Zu den Höhepunkten des musikalisch klangvollen Wochenendes zählen Konzerte mit dem Countertenor Andreas Scholl und Dorothee Oberlinger, Michael Schneider und der Camerata Köln, dem jungen Ensemble „Jan Nigges & Friends“ sowie die 572. Sonntagsmusik. Zu erleben sein werden auch „Camerata Bachiensis“, das Rossini Quartett Magdeburg mit Gästen, die Biederitzer Kantorei und das Ensemble KONbarock des Telemann-Konservatoriums.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Begleitet werden die sechs Hauptkonzerte von einem umfangreichen Rahmenprogramm. Die Internationale Wissenschaftliche Konferenz wird ebenso nachgeholt wie die Junior-Masterclass mit Prof. Dorothee Oberlinger. Außerdem erklingt Telemanns Kantate „Trauret, ihr Himmel“ im Gottesdienst in der Nicolaikirche. Unterhaltsam Wissen über Telemann aneignen, können sich Interessente beim Stadtrundgang „Die Telemannstadt Magdeburg“ der Tourist Information sowie in der bis zum 1. November geöffneten interaktiven Ausstellung Hör mal, Telemann!“.

Natürlich kann diese „Nachspielzeit“ die ausgefallenen 25. Magdeburger Telemann-Festtage nicht ersetzen, die 2022 nachgeholt werden sollen. Doch das Festivalwochenende im Herbst will nach langer Zeit der Konzertabstinenz signalisieren: Telemanns Musik ist in Magdeburg präsent und nun wieder in Konzerten live zu erleben.

Weitere Informationen

Tickets sind im Vorverkauf über das Kartenbüro der Telemann-Nachspielzeit erhältlich!
Hotline: Tel +49 (0) 341 14 990 758
www.telemann.de

Weiter Informaton erhalten Sie unter telemann-festtage.de