Vermessung
Hilfsnavigation

62.2 Stadtvermessungsamt

Fachdienst Stadtvermessung
Fachdienstleiter
An der Steinkuhle 6
39128 Magdeburg

Aufgaben und Leistungen

Der Fachdienst Stadtvermessungsamt entstand durch die Zusammenlegung der Fachdienste Stadtvermessung und Stadtkartographie.

----------

Der Fachdienst Stadtvermessung beschäftigt sich mit der Vermessung städtischer Bauwerke und Liegenschaften. Weiterhin gehören die Pflege des Stadthöhennetzes, die Wertermittlung kommunaler Grundstücke, die Geschäftsführung des Umlegungsausschusses und die Arbeitsgruppe Straßennamen zu den vielfältigen Aufgaben.

Ein wesentlicher Augenmerk liegt hierbei auf sämtlichen Vermessungen im Zusammenhang mit städtischen Bauvorhaben. So werden Grundlagenvermessungen für Straßenplanungen, Detailvermessungen von Gebäuden für bevorstehende Sanierungen (bis hin zur 3D Vermessung einzelner Objekte), sowie Kontrollmessungen z.B. am Kloster Unser Lieben Frauen oder an Brücken ausgeführt.

Liegenschaftsvermessungen werden zur Regelung von Grundstücksangelegenheiten mit städtischer Beteiligung durchgeführt. Hierzu zählen Grenzfeststellungen, Zerlegungsmessungen oder Grenzanzeigen.

Die Wertermittlung ist wichtig für Entscheidungen über die Weiterentwicklung oder den Ankauf / Verkauf von Grundstücken inkl. vorhandener Bebauung. Auftraggeber ist hierbei ausschließlich die Stadtverwaltung selbst.

Den direktesten Berührungspunkt der Bürger mit den Aufgaben des Fachdienstes stellt wohl die Hausnummernvergabe dar. Den dazu benötigten Antrag finden sie unter Formulare auf dieser Seite. Die Vorbereitung der Neu- und Umbenennung von Straßen für Beschlussfassungen des Stadtrates gehören ebenso zu den Aufgaben, wie die Durchführung von Baulandumlegungen (gesetzlich geregeltes Grundstückstauschverfahren).

----------

Der Fachdienst Stadtkartographie beschäftigt sich mit der Vermessung aller, zur Führung eines detailierten Kartensystems notwendigen Objekte. Die Daten werden entsprechend aufbereitet und fließen dann in die verschiedenen Kartenwerke ein. Das Vorhalten der Daten, die Weitergabe für städtische und externe Belange, sowie die Erstellung thematischer Karten ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Aufgaben.

Die Vermessung ist aufwändig, da all die verschiedenen Objekte, wie z.B. Schieber, Mauern, Lampen, Bordsteinkanten und vieles mehr aufgemessen werden. Dazu wird über einen koordinatenmäßig bekannten Punkt der Winkel und die Entfernung zum Objekt gemessen. Die daraus resultierende Koordinate wird mit einem Objektcode verbunden, so dass im Innendienst das Objekt über Programmroutinen eindeutig erkannt wird. Die so gewonnen Daten bilden die Grundlage der kartenbezogenen Arbeit vieler Ämter und Firmen.

Die Stadtgundkarte im Maßstab 1:1000 spiegelt die Örtlichkeit mit der höchsten Detaildichte wieder. Sie wird hauptsächlich als Planungsgrundlage für Bauvorhaben, städtisch wie privat, verwendet.
Die topographische Karte im Maßstab 1:10000 ist im Vergleich dazu generalisiert (d.h. in Punkto Details und cm-genaue Lage reduziert). Sie findet Anwendung für großflächige Übersichten und ist Grundlage für z.B. den Flächennutzungsplan.
Der Stadtplan im Maßstab 1:20000 stellt die Grundlage für eine Vielzahl weitere Thematische Karten dar. Hierbei zu nennen sind Karten für die Feuerwehr und die Planungen im Katastrophenstab.
Er zeichnet sich durch eine höhere Genauigkeit und Aktualität im Vergleich zu Produkten anderer Anbieter aus. In unregelmäßigen Abständen hat die Landeshauptstadt Magdeburg den Stadtplan
als Druckexemplar veröffentlicht.

Zur Ergänzung der Kartenführung liegen auch Luftbilder aus verschiedenen Jahrgängen vor.

die Teams

Formulare

Informationen

wo bekomme ich Karten?

Die vorliegenden Kartenwerke können analog (Plot) sowie digital erworben werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an:

Analog: Frau Stahl (Zimmer 209)
Digital: Herr Schmöche (Zimmer 232)

Mail: vermessung@va.magdeburg.de

Die entsprechenden Nutzungsgebühren finden Sie unter Informationen.