Jagdsteuer
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Jagdsteuer nach der Jagdsteuersatzung der Landeshauptstadt Magdeburg

Der Stadtrat stimmte der Aufhebung der Jagdsteuersatzung zu. In den vergangenen Jahren hatte die Stadt durchschnittlich 1.700 DM (ca. 870 EUR) aus Jagdsteuern eingenommen. Mit dem Verzicht auf Jagdsteuern honoriert die Landeshauptstadt das freiwillige Engagement der Jäger, weil diese die Gefahrenabwehrbehörden zum Beispiel bei der Bekämpfung von Waldtierkrankheiten oder der Beseitigung von Kadavern unterstützen und außerdem die Jägerprüfungen vorbereiten.

Gegenstand der Jagdsteuer war die Ausübung des Jagdrechts auf Grundstücken eines im Stadtgebiet liegenden Jagdbezirks.

Die Steuer wurde bisher jährlich erhoben und betrug 15 vom Hundert des Jagdwertes. Durch die Aufhebung der Jagdsteuersatzung entfiel die Zahlungsverpflichtung der Jagdsteuer zum Zahlungstermin 15.07.2002.