Tipps für den Start
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagramRSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Wirtschaft-und-Arbeit
Seiteninhalt

Tipps für den Start

Am Anfang war die Idee

Neben der eigenen Motivation, eine Existenz zu gründen, steht eine Geschäftsidee. Sie ist die Grundlage für Ihr Unternehmen. Sie muss erfolgsversprechend und realistisch sein, so dass sich ihre Umsetzung in die Praxis lohnt. Für denjenigen, der noch keine eigene konkrete Geschäftsidee hat, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Anregungen für eine Idee zu finden.

Mit Branchenerfahrung aber auch mit gesundem Menschenverstand, lassen sich selbst in gesättigten Märkten Marktlücken und Nischen entdecken. Ideen können aber auch entstehen, wenn man den Markt ganz genau beobachtet. Reagiert man schnell auf Veränderungen und erkennt mögliche Trends, kann daraus eine Geschäftsidee werden. Darüber hinaus bieten technische Innovationen und Entwicklungen eine gute Grundlage für ein Unternehmenskonzept.

Warum nicht einfach erfolgreiche Konzepte kopieren? So gibt es z.B. in anderen Ländern genügend Geschäftsideen, die sich bereits erfolgreich am Markt behaupten konnten. Möglich wird eine solche Übernahme durch Franchising. D.h. ein bereits im Markt etablierter Franchisegeber gestattet einem Franchisenehmer, ein Produkt oder eine Dienstleistung unter Nutzung des Markennamens anzubieten. Der Franchisegeber bringt das Produkt, Know How und Marketing und ständige Begleitung mit. Dafür übernimmt der Franchisenehmer Pflichten wie die Einhaltung von Qualitätsstandards oder die Sicherstellung des einheitlichen Erscheinungsbildes. Die unternehmerischen Gestaltungsmöglichkeiten bewegen sich dabei allerdings in einen sehr engen Rahmen. Mehr Informationen finden Sie beim Deutschen Franchise-Verband.

Ein anderer Weg in die Selbstständigkeit ist die Übernahme eines bestehenden Unternehmens als Nachfolger. Vor allem aus Altersgründen suchen Unternehmer einen Nachfolger für ihre Firma. Eine Übernahme eines bereits bestehenden Unternehmens kann sich lohnen. Denn: der Betrieb bietet bereits etablierte Produkte, einen Kundenstamm und Mitarbeiter, die sich bestens auskennen. Eine Firmenübernahme bringt aber nicht nur Vorteile mit sich. Auf jeden Fall sollten Sie den von Ihnen ausgewählten Betrieb genau untersuchen. Übrigens, Firmenübernahmen werden genauso finanziell gefördert wie Existenzgründungen. Zur Unternehmensnachfolge hat die Bundesregierung die Initiative "nexxt" ins Leben gerufen. 

 zurück