Ab 1. August 2023: 9-Euro-Ticket für Schulkinder
Hilfsnavigation
115 Ihre Behördennummer

Ab 1. August 2023: 9-Euro-Ticket für Schulkinder

Mit Stadtratsbeschluss vom 10. November 2022 können fast 17.000 Schulkinder ab August 2023 den ÖPNV in Magdeburg für monatlich 9 Euro nutzen. Das ÖPNV-Ticket gilt für das Stadtgebiet auch außerhalb der Schulzeiten, an Wochenenden und für Ferien. Aktuell 8.650 Berechtigte einer Schülerjahreskarte erhalten das Ticket kostenfrei.

Straßenbahnen der Magdeburger Verkehrsbetriebe in der Frontansicht ©  MVB, Stefan Deutsch
©
©  MVB, Stefan Deutsch

Stadtratsbeschluss mit großer Mehrheit

„Mit dem heutigen Stadtratsbeschluss werden Tausende Familien in Magdeburg finanziell entlastet. Gleichzeitig gelingt mit dem vom Stadtrat beschlossenen Vorschlag der Verwaltung der Einstieg in einen stark vergünstigten ÖPNV ohne die Genehmigungsfähigkeit des städtischen Haushaltes zu gefährden“, freut sich Oberbürgermeisterin Simone Borris.

Anspruchsberechtigt ab 1. August 2023 sind alle Schüler*innen vom 1. bis zum 13. Schuljahrgang sowie Berufsschüler*innen ohne Ausbildungsvergütung. Voraussetzung ist der Wohnsitz in Magdeburg und der Besuch einer Magdeburger Schule. Ebenfalls anspruchsberechtigt sind auch Kinder bis 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in Magdeburg haben, über kein eigenes Einkommen verfügen und begründet keine Schule besuchen. Auch Magdeburger Schulkinder, die auf Grund einer körperlichen und bzw. oder geistigen Behinderung im freigestellten Schülerverkehr (Schülerspezialverkehr) zur Schule befördert werden, haben Anspruch.

Finanzierungsplan und Otto-City-Card

Neben den Einmalkosten von 210.000 Euro zur Schaffung der technischen Voraussetzungen sind dafür im Haushalt der Stadt für das kommenden Jahr 162.000 Euro eingeplant. Ab 2024 betragen die zusätzlichen Kosten rund 390.000 Euro.

Birgit Münster-Rendel, Geschäftsführerin der MVB, sagt:

„Mit dem 9-Euro-Ticket für Schülerinnen und Schüler werden Kinder und Jugendliche kostengünstig mit Bus und Straßenbahn zur Schule fahren können und auch in ihrer Freizeit unterwegs sein. Wer im Kindesalter bereits lernt, Bus und Bahn für seine täglichen Wege zu nutzen, wird auch als Erwachsener häufiger auf diese umweltfreundlichen Verkehrsmittel setzen. Das kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Insofern freue ich mich, dass der Stadtrat dem neuen Ticket zugestimmt hat."

Die MVB bereitet im Hintergrund derzeit alle notwendigen Schritte vor, damit die neue Fahrkarte ab voraussichtlich Mai 2023 auf einfachem Wege bestellt werden kann. Das Nahverkehrsunternehmen bittet daher alle Interessenten noch um ein wenig Geduld und wird rechtzeitig vor dem Start über die Bestellmöglichkeiten informierten.

11.11.2022