Bürgerdialog: Bundeskanzler Olaf Scholz in Magdeburg
Hilfsnavigation
115 Ihre Behördennummer

Bürgerdialog: Bundeskanzler Olaf Scholz in Magdeburg

Anlässlich eines bundesweiten Bürgerdialoges hat Bundeskanzler Olaf Scholz am 25. August auch Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg besucht. In der Festung Mark stellte er sich den Fragen der etwa 150 Bürger*innen. Auch Oberbürgermeisterin Simone Borris war Gast in der etwa 90 Minuten andauernden Veranstaltung.

Gaspreise und Nachfolge für das 9-Euro-Ticket

Die etwa 150 anwesenden dialogbereiten Bürger*innen wurden nach Ankündigung der Veranstaltung per Zufallsprinzip ausgelost. Bundeskanzler Scholz, der am Tag zuvor noch dienstlich in Kanada unterwegs war, war am Morgen des 25. August zunächst zum ersten Bürgerdialog in Lübeck.

Handschlag zwischen Bundeskanzler Olaf Scholz und Oberbürgermeisterin Simone Borris
Bundeskanzler Scholz im Bürgerdialog in Magdeburgs Festung Mark
Bundeskanzler Olaf Scholz in der Festung Mark in Magdeburg
Bundeskanzler Olaf Scholz
Fragende Bürger*innen und Medien im Bürgerdialog mit dem Bundeskanzler
Bundeskanzler Olaf Scholz im Gespräch mit Bürger*innen in Magdeburg
Kanzlerdialog in der Festung Mark Magdeburg

Den fragenden Bürger*innen in Magdeburgs stellte sich der Bundeskanzler offen und bürgernah. Hervorgebrachte Themen waren unter anderem die steigenden Gaspreise bis hin zur Gas-Krise, Fragen zur Folgelösung des 9-Euro-Tickets und die bevorstehende Legalisierung von Cannabis.

Vor dem Bürgerdialog besuchte der Bundeskanzler auch die Otto-von-Guericke-Universität. Neben dem Dialog mit Hochschuldirektor Jens Strackeljan kam er auch mit Wissenschaftler*innen und Studierenden ins Gespräch.

Das Kanzlergespräch – Bürgerdialog

Das Kanzlergespräch ist eine Reihe von Bürgerdialogen in allen Bundesländern. 90 Minuten stellt sich der Bundeskanzler den Fragen von Bürger*innen der jeweiligen Stadt. Auf diese Weise stellt er sich bürgernah sozialen Themen, den Anliegen an die Politik und dem, was Menschen jeweils in ihrer Region bewegt.