Ausschreibung Stadtschreiberstipendium 2023
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Die Landeshauptstadt Magdeburg sucht auch für das kommende Jahr wieder eine Stadtschreiberin oder einen Stadtschreiber. Mit dem Stipendium wird Autor*innen ein geeigneter Rahmen geboten, um neu entstandene Arbeiten einem breiten Publikum vorzustellen und einen Beitrag zur Belebung der deutschsprachigen Literatur in der Region zu leisten. Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 1.200 Euro. Eine mietkostenfreie möblierte Wohnung wird zur Verfügung gestellt. Bewerbungen sind bis 17. Juni möglich.

Aufgeschlagenes Buch in der Bibliothek auf Bücherstapel © Fotolia - Kara
©
© Fotolia - Kara

Stipendiat von April bis Oktober 2023

Die Landeshauptstadt Magdeburg lädt deutschsprachige Autor*innen unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit ein, sich um den Posten der Stadtschreiberin / des Stadtschreibers in Magdeburg für 2023 zu bewerben.

Der / die Stadtschreiber*in wird sieben Monate (vom 1. April bis 31. Oktober 2023) in Magdeburg leben und arbeiten. Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 1.200 Euro. Für den Zeitraum des Aufenthalts stellt die Landeshauptstadt Magdeburg eine möblierte Gästewohnung für den Stipendiaten / die Stipendiatin mietkostenfrei zur Verfügung.

Voraussetzungen für eine Bewerbung um das Stadtschreiber*innen-Amt

Eine selbstständige, nicht im Eigenverlag herausgegebene Publikation ist erforderlich. Insbesondere werden Autor*innen gesucht, die sich mit künstlerischen Mitteln auf Geschichte und Gegenwart der Stadt einlassen, sich gern mit dem urbanen Leben und den literarisch-kulturpolitischen sowie künstlerischen Traditionen der Stadt befassen. Bewerber*innen sollten sich in die laufenden Prozesse einmischen und literarisch die Kommunikation in der Stadt zu befördern und anzuregen verstehen.

Bewerbungsverfahren / Formelle Hinweise zu den Bewerbungsunterlagen

Zur Auswahl der Stipendiatin / des Stipendiaten ist die Einsendung nachfolgend benannter Unterlagen notwendig:

  • eine bisher unveröffentlichten aktuellen Textprobe, die eine Länge von 5 Normseiten nicht überschreitet
  • Anm.: Eine Normseite besteht aus 30 Zeilen à 60 Zeichen, max. 9.000 Zeichen. Leerzeichen, unvollständige Zeilen und Leerzeilen werden mitgezählt und sind bitte anzugeben. Bitte keine Silbentrennung und keinen Blocksatz anwenden. Längere Texte werden nicht berücksichtigt!
  • ein Anschreiben mit einer Begründung, weshalb Sie Magdeburger Stadtschreiber*in werden möchten (max. zwei
  • A 4-Seiten),
  • eine Vita sowie
  • eine künstlerische Bio-/Bibliographie.

Die erforderlichen Unterlagen fügen Sie bitte zu einer Datei im PDF-Format zusammen.

Ausschreibung

Kontakt

Für weitere Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:

Frau Kathrin Heinl, Kulturbüro, Team Kulturförderung

Tel.: +49 391 – 5 40 21 45,
E-Mail: Kathrin.Heinl@kb.magdeburg.de