Lange Nacht der Wissenschaft am 11. Juni 2022
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Wissenschaftsfans treffen wieder auf Forschende

Am 11. Juni 2022 stehen die Türen wieder offen: In über 25 Einrichtungen und mehr als 250 Programmpunkten können Wissbegierige von 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr Magdeburg als Wissenschaftsstadt erleben – spannend, interaktiv und natürlich kostenfrei!

Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft laden zahlreiche Einrichtungen zu einem Blick hinter die Kulissen von Wissenschaft und Forschung ein. Nach einer digitalen Langen Nacht im vergangenen Jahr können kleine und große Wissenschaftsfans den Forschenden nun wieder vor Ort begegnen. Bei zahlreichen Aktionen, Vorträgen und Experimenten können sie Orte der Forschung besuchen, die sonst nicht so leicht zugänglich sind.

Die diesjährige Lange Nacht findet unter dem Motto „Wissen. Von hier.“ statt und möchte damit die Arbeit und die Erfolge der vielfältigen Magdeburger Wissenschaftseinrichtungen in den Fokus rücken.

„Klimakrise, Pandemie, Krieg in der Ukraine – wir stehen vor großen Herausforderungen und möchten zeigen, welchen wichtigen Beitrag Magdeburgs Wissenschaft zur Erarbeitung von Lösungen leistet, und dass es auch hierzu ‚Wissen. Von hier.‘ gibt.“, sagt Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper.

Programmhighlights sind beispielsweise:

  • die Auswirkungen von Dürre in der Elbe  vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)
  • der Einsatz von Bildern in der Kriegspropaganda von Journalistik-Professorin Elke Grittmann von der Hochschule Magdeburg-Stendal,
  • Mobilität von Morgen auf dem Mobilitätscampus der Uni Magdeburg,
  • Corona und die Immunabwehr von Prof. Monika Brunner-Weinzierl von der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität.

Die diesjährige Lange Nacht der Wissenschaft bietet über 250 Programmpunkte. Der digitale Merkzettel ermöglicht den Besucher*innen schon von zu Hause aus ihre Lieblingsstationen planen und später unterwegs via Smartphone darauf zugreifen. Filtern kann man auch nach Programmpunkten, die besonders für Kinder geeignet sind, im Außenbereich stattfinden oder spannende Experimente beinhalten. Dieses Jahr bieten einige Einrichtungen außerdem Challenges an, die vor Ort mithilfe einer Schnitzeljagd-App mit dem Smartphone gespielt werden können. Informationen zu den Challenges finden sich auf der Website.

Lange Nacht der Wissenschaft_2022_Medien-Kick-off_OB
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Lange Nacht der Wissenschaft_2022_Medien-Kick-off_Science-Speeddating
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Lange Nacht der Wissenschaft_2022_Medien-Kick-off_OB_Wissenschaftler
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

Wie jedes Jahr ist der Wissenschaftshafen Dreh- und Angelpunkt des Abends. Von dort aus kann man mit kostenfreien Shuttle-Bussen im 20-Minuten-Takt Wissenschaftseinrichtungen auf drei verschiedenen Routen ansteuern.

Organisator*innen und Unterstützer*innen

Die Lange Nacht der Wissenschaft ist eine Gemeinschaftsveranstaltung aller Magdeburger Wissenschaftseinrichtungen. Zentrale Veranstalterin ist die Landeshauptstadt Magdeburg, vertreten durch das Büro des Oberbürgermeisters (Stabsstelle Bildung und Wissenschaft). Dabei werden sie von der Agentur con gressa unterstützt. Weitere Unterstützer*innen sind die Sparkasse MagdeBurg, die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt, die Städtischen Werke Magdeburg sowie GETEC und Regiocom. Kooperationspartner sind der Mitteldeutsche Rundfunk und die Magdeburger Verkehrsbetriebe. Schirmherr ist Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt.

www.wissenschaft.magdeburg.de