Wahid Nader in der Stadtbibliothek: »Ich weide Sterne auf trunkener Nacht«
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Wahid Nader in der Stadtbibliothek: „Ich weide Sterne auf trunkener Nacht“

„Wohl kaum ein deutscher Dichter hat diese Stadt an der Elbe so geatmet“, schrieb der verstorbene Autor Ludwig Schuman einst über seinen Freund Wahid Nader. Am Donnerstag, 25. November, kommt der seit mehr als zwei Jahrzehnten in Magdeburg lebende Lyriker und Übersetzer um 17.00 Uhr zu einer musikalisch-literarischen Lesung in die Zentralbibliothek am Breiten Weg.

Akt.Meld._Wahid Nader_Buchcover © Verlag Hans Schiler (Buchcover)
©
© Verlag Hans Schiler (Buchcover)
Veranstaltung der Stadtbibliothek in Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Magdeburg e. V.

Sein Programm, das musikalisch von dem syrischen Musiker Issa Fayad begleitet wird, präsentiert Wahid Nader unter der Überschrift „Ich weide Sterne auf trunkener Nacht“ - zugleich der Titel eines seiner in Deutschland veröffentlichten Gedichtbände.

Wahid Nader berichtet in seinen Texten von seinen beiden Heimatländern Syrien und Deutschland. Die Gedichte handeln meistens von der Liebe, spiegeln aber an vielen Stellen das Leben und die Verhältnisse in Syrien und Deutschland wider. Typischerweise nutzen sie die Bildhaftigkeit der arabischen Muttersprache.

Neben zahlreichen Veröffentlichungen in arabischen, deutschen, serbischen und armenischen Literaturzeitschriften und Anthologien erschienen in Syrien zwei Gedichtbände in arabischer Sprache und in Deutschland zwei Gedichtbände auf Deutsch. Ansehen hat Wahid Nader darüber hinaus sein Wirken als Übersetzer eingebracht: So übertrug er die Werke namhafter deutscher Dichter*innen und Romanschriftsteller ins Arabische, darunter die Nobelpreisträgerin Herta Müller, Erich Fried oder Daniela Danz.

1955 in Bmanneh, Syrien, geboren, war Wahid Nader nach seinem Ingenieurstudium als Dozent, Übersetzer und Schriftsteller tätig. Seine ersten deutschen Texte entstanden in den achtziger Jahren in Magdeburg.

Tickets

Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 8.00 €.

Um Anmeldung per E-Mail unter der Adresse webteam@stadtbibliothek.magdeburg.de  oder telefonisch unter der Rufnummer 0391/5404884 wird gebeten.

Für alle Präsenzveranstaltungen in der Stadtbibliothek Magdeburg gilt ab sofort – vorbehaltlich behördlicher Änderungen – die 3G-Regel. Danach ist für die Besucher*innen die Vorlage eines Zertifikates über die Impfung oder Genesung bzw. eines aktuellen negativen Tests in Verbindung mit einem amtlichen Ausweis mit Lichtbild erforderlich. Alle Teilnehmer werden namentlich erfasst und während der gesamten Veranstaltungszeit ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen. 

Autor: Frau Riep FB 41, 23.11.2021 
Quelle: Stadtbibliothek Pressemitteilung vom 18.11.21 (Autor: Herr Dr. Maik Hattenhorst)