Magdeburg mit eigenem Ziel für die Klimawette
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Magdeburg mit eigenem Ziel für die Klimawette

Magdeburg beteiligt sich an der bundesweiten Klimawette mit einer eigenen Zielsetzung. Bis zur Weltklimakonferenz am 1. November in Glasgow sollen in der Landeshauptstadt 3636 Tonnen CO2 eingespart werden. Das sind etwa 16 Kg pro Bürger*in. Allein durch regionale Lebensmittel und weniger Fleischkonsum ist es leicht umsetzbar.

Magdeburg kann – Wetten?!

Der Verein 3 fürs Klima hatte am Abend des 23. September die Stadt herausgefordert – der Umweltbeigeordnete Holger Platz nahm stellvertretend für alle Bürger*innen die Wette an. Sollte das Magdeburger Ziel der Klimawette nicht erreicht werden, wird Holger Platz an einem halbtäglichen Arbeitseinsatz beim Verein „Otto pflanzt“ mitwirken.

Der Start der Magdeburger Wette ist mit einem Aufruf an alle in Magdeburg lebenden Menschen verbunden, an dem Gewinn der Wette mitzuwirken. Denn sie lebt von der Teilnahme Vieler. Doch was kann der Einzelne schon ausrichten? Die Antwort der Aktion „Klimawette“ ist denkbar einfach: Die nächste Tonne CO2 einsparen.

Zwei Möglichkeiten der Teilnahme

Die Teilnahme kann auf zwei Wegen geschehen: Zum einen kann man sich mit der kostenlosen Anwendung „CO2-Avatar“ auf der Webseite Die Klimawette aus einer Liste von 20 wirksamen Alltagsmaßnahmen einen Vorsatz auswählen: vom LED-Lampentausch über den fleischfreien Monat oder den autofreien Arbeitsweg bis hin zum „Balkonkraftwerk“. Die Einsparung von CO2 innerhalb des Wettzeitraumes wird dann bei der Klimawette erfasst. Vor Ablauf des Wettzeitraums werden die Teilnehmenden nochmals an den Vorsatz erinnert.

Zum anderen ermöglichen solidarische Spenden für Klimaschutzprojekte von gemeinnützigen Organisationen weitere Einsparungen von CO2. Dafür stehen hierzu sechs Projekte zur Auswahl, die auf der Webseite ausgewählt werden können: von Aufforstung in Borneo über Solaranlagen in Äthiopien bis hin zu Pflanzenkohle in Europa.

Das Pariser Klimaabkommen – Machen Sie mit!

Eine Tonne CO2müssten pro Person und Jahr in etwa eingespart werden, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens – die Erderwärmung deutlich unter 2°C und Temperaturanstieg durch weitere Maßnahmen auf 1,5°C begrenzen – zu erreichen.

Deshalb der Aufruf an alle Magdeburger*innen: Machen Sie mit! Bringen Sie Magdeburg nach vorne! Denn Klimaschutz geht besser – wetten, dass?!