Ausbildungsberuf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Fachrichtung: Abfallverwertung und -behandlung (m/w/d)
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Ausbildungsberuf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Fachrichtung: Abfallverwertung und -behandlung (m/w/d)

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihrer Einwohnerzahl von ca. 242.000 eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Beschäftigten ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Für den Ausbildungsbeginn zum 01. August 2022 sucht die Landeshauptstadt Magdeburg

3 Auszubildende für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Fachrichtung: Abfallverwertung und -behandlung (m/w/d)

Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie besteht aus theoretischen und praktischen Ausbildungsabschnitten. Die praktische Ausbildung erfolgt im Eigenbetrieb Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb der Landeshauptstadt Magdeburg. Die theoretische Ausbildung findet im Berufsschulzentrum August von Parseval in Bitterfeld statt.

Ausbildungsinhalte

Folgende Inhalte werden während der Ausbildung vermittelt:

  • Bedienung, Überwachung und Instandhaltung von technischen Systemen auf Anlagen der Abfallbeseitigung
  • Steuerung von technologischen Prozessen bei der Sammlung, Behandlung und Ablagerung von Abfällen
  • Durchführung von Messungen und analytischen Untersuchungen im Rahmen der schadlosen Abfallverwertung oder -beseitigung
  • Durchführung der Stadtreinigung und des Winterdienstes
    Ausbildungsschwerpunkte:
  • Logistik, Sammlung und Vertrieb
  • Abfallverwertung und Behandlung
  • Abfallbeseitigung und Behandlung

Berufsschule

Die Berufsschule findet im Blockunterricht statt. Das bedeutet, dass man mehrere Wochen am Stück in der Schule ist. Es werden neben Unterrichtsfächern wie Deutsch, Chemie, Sport, Sozialkunde und Biologie auch berufstheoretische Lernfelder unterrichtet.
Die überbetriebliche Ausbildung erfolgt durch die SBH Südost in Magdeburg.

Bewerbungsverfahren

Bewerben kann sich, wer einen guten Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand nachweisen kann, eine gute Allgemeinbildung und gute Kenntnisse insbesondere in Mathematik und Chemie besitzt, sowie einsatzbereit, verantwortungsbewusst, selbstständig, kommunikativ und körperlich belastbar ist. Technisches Verständnis und Interesse an einer sauberen Umwelt werden vorausgesetzt.

Vor der Einstellung wird es innerhalb des Auswahlverfahrens einen Eignungstest geben. Schwerbehinderten wird bei gleicher Eignung Vorrang gewährt.

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit. Daher werden alle Bewerbungen unabhängig von kultureller Herkunft, Behinderung, Religion und Lebensweise begrüßt.

Für Fragen steht Ihnen die Ausbildungsleitung, Frau Neugebauer (0391/540-2965) oder Herr Jeschke (0391/540-2523), zur Verfügung.  

Bewerbungen sind ausschließlich über das Stellenportal  www.Interamt.de - hier unter der INTERAMT Angebots-​ID 701655möglich.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und deren Verarbeitung im Rahmen des Bewerberverfahrens.