Literatur-Open Air in Magdeburg
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Literatur-Open Air in Magdeburg. Oder: Die Schönheit der Welt

Durch die Lockerungen der aktuellen Corona-Eindämmungsverordnung des Landes kann Magdeburgs Stadtschreiber Dr. Marlen Schachinger bald zu Veranstaltungen einladen. Zum einen wird es am 26. Juni ein Literatur-OpenAir mit Schüler*innen geben. Zum anderen kann die bereits für April geplante Literatur_WERK_Stadt am 17. Juli stattfinden. Möglich wird das auch durch die technische Unterstützung des Fördervereins der Schriftsteller e.V.

Dr. Marlen Schachinger - Stadtschreiberin 2021 © Landeshauptstadt Magdeburg
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

Das „Fabularium“ im Breiten Weg 10a ist am 26. Juni Schauplatz eines Literatur-OpenAirs. Dazu laden Stadtschreiberin Dr. Marlen Schachinger und Schüler*innen der Neuen Schule Magdeburg von 16:00 bis 17:00 Uhr ein. Die von den Jugendlichen entwickelten erzählerischen Texte werden ebenso präsentiert wie „Die Schönheit der Welt“ – eine Crossover-Erzählung für junge und junggebliebene Leser*innen.

Literarische Gemeinschaftsaktion der Stadtschreiberin und der Neuen Schule Magdeburg

Da die gegenwärtige Stadtschreiberin Marlen Schachinger nach ihrer Einreise in Quarantäne auszuharren hatte, sie jedoch nicht untätig sein wollte, lud sie Magdeburgs Schüler*innen virtuell zu sich in die Gästewohnung des Kulturbüros ein. Aus diesen Schuldialogen entstand eine Zusammenarbeit mit mehreren Klassen diverser Magdeburger Schulen. Angeregt durch erste Seiten einer Erzählung Schachingers verfassten die Teenager der Neuen Schule Magdeburg ihre eigenen Fortsetzungs-Varianten unter Betreuung ihres Lehrers Michael Pusiol. Sei es rund um einige Wörter der Literatin, sei es die grundsätzliche Idee dieser Geschichte über die Schönheit der Welt aufnehmend. Dass sie für Schachinger in der Sprache steckt, soll dabei kein Geheimnis bleiben.

Weiteres Literatur-OpenAir am 17. Juli

Am 17. Juli lädt die Magdeburger Stadtschreiberin 2021 zu einem weiteren Literatur-OpenAir vor dem „Fabularium“ ein. Dann ist der Schwerpunkt „Literatur_WERK_Stadt: Kolumnen und Impressionen“. Diese Veranstaltung ist in Kooperation mit „Public Poetry Scream 2.0“ geplant.