Antragsunterlagen zur Erlaubnis
Hilfsnavigation

Landeshauptstadt Magdeburg
Umweltamt
Untere Wasserbehörde

39090 Magdeburg

Antragsunterlagen zur wasserrechtlichen Erlaubnis für Wasserentnahme

Hiermit wird die Erlaubnis zur Wasserentnahme beantragt.

- Antragsteller (Name, Wohnort, Straße, Hausnummer; bei juristischen Personen: Sitz des Unternehmens)

- Betreiber (Gewässerbenutzer):

- Erläuterungsbericht zum Vorhaben:

* Art der Gewässerbenutzung (u.a. Entnahme von Grund-/Oberflächenwasser, Anzahl der Entnahmestellen /
Brunnen)

* Zweck der Gewässerbenutzung: ( u.a. Verwendung)

* Umfang der Gewässerbenutzung (u.a. höchste Entnahmemenge in m3 stündlich, täglich, jährlich;

Nutzungsbeginn, Nutzungsdauer)

* örtliche Lage der Gewässerbenutzung (u.a. Entnahmestelle, Brunnenstandort, Gewässer)

- Eigentümer des betroffenen Grundstückes (mit Anschrift sowie Auszug aus dem Grundbuch mit
Bestandsblattnummer, Bezeichnung der Gemarkung, Flur, Flurstück und Flurkarte

- soweit der Antragsteller nicht Eigentümer des Entnahmestandortes ist,

ist eine Kopie des Pachtvertrages sowie eine Zustimmungserklärung des Eigentümers zum Vorhaben den
Unterlagen beizufügen

- Lageplan im Maßstab 1: 1000 aus dem das Gewässer und die geplante Maßnahme (Entnahmestandorte,
Anzahl der Brunnen, bauliche Anlage und dgl.) ersichtlich ist

- vollständige Brunnendokumentation, einschließlich Pumpversuchsprotokoll soweit
vorhanden.

- hydrologisches bzw. hydrogeologisches Gutachten mit Nachweis der Gewinnbarkeit des
Wasserbedarfs,

- voraussichtliche Wirkungen u.a. auf die Gewässergüte, Grundwasserstand, vorhandene
Grundwasserentnahmen, Boden und Kulturzustand der betroffenen Grundstücke,
Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes und das Landschaftsbild

Die Höhenangaben sind in m ü. HN anzugeben.

Die vorstehenden Angaben und Unterlagen sind vollständig und prüffähig in 2-facher Ausfertigung einzureichen.

 

Datum und Unterschrift des Antragstellers/Gewässerbenutzers: