Allgemeine Informationen
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Wenn Sie Bier herstellen, bearbeiten, verarbeiten, lagern oder empfangen oder versenden, können Sie eine Erlaubnis für die Aussetzung oder Befreiung von der Steuer beantragen.

Bei einer Steueraussetzung entsteht die Schaumweinsteuer erst gar nicht. Sie unterliegt außerdem der steuerlichen Überwachung. Grundsätzlich gilt: Sie dürfen Bier innerhalb Deutschlands herstellen und verwenden beziehungsweise innerhalb Deutschlands und der EU empfangen und versenden.

Bier können Sie unter bestimmten Voraussetzungen im sogenannten „Steueraussetzungsverfahren“ steuerlich unbelastet versenden oder empfangen. Diese Möglichkeit steht Ihnen nur offen, wenn Sie Gewerbetreibender und gleichzeitig Inhaber eines Steuerlagers sind oder alternativ eine Erlaubnis als registrierter Versender oder registrierter Empfänger besitzen.

Steueraussetzung:

  • Als Steuerlagerinhaber dürfen Sie Bier unter Steueraussetzung herstellen, be- oder verarbeiten, um- und abfüllen, verkaufsfertig herrichten, lagern, empfangen und versenden, ohne dass dafür die Biersteuer zunächst entsteht. Dafür müssen Sie eine Erlaubnis beantragen.
    Im Steuerlager dürfen Sie Bier unter Steueraussetzung auch zur Herstellung von nicht der Biersteuer unterliegenden Getränken verwenden.
    Die Veränderung der Menge oder des Stammwürzegehalts stellt ebenfalls eine Herstellungshandlung dar, wenn sich die Besteuerungsgrundlage dadurch ändert.
     
  • Als registrierter Empfänger dürfen Sie in Ihrem Betrieb Bier unter Steueraussetzung zu gewerblichen Zwecken empfangen, wenn das Bier aus einem Steuerlager in einem anderen Mitgliedstaat oder vom Ort der Einfuhr Mitgliedstaat versandt wurde.
  • Als registrierter Versender dürfen Sie Bier vom Ort der Einfuhr unter Steueraussetzung zu gewerblichen Zwecken versenden.

Hinweis: Beförderungen gelten grundsätzlich nur dann als unter Steueraussetzung durchgeführt, wenn sie mit dem elektronischen Verwaltungsdokument (e-VD) im elektronischen Verfahren EMCS (Excise Movement and Control-System) erfolgen.

Steuerbefreiung:

  • Als Betrieb eines Verwenders dürfen Sie verbrauchsteuerpflichtiges Bier in bestimmten Fällen zu gewerblichen Zwecken steuerfrei verwenden.