Ottostadt präsentiert wieder limitierten Adventskalender
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Ottostadt präsentiert wieder limitierten Adventskalender

Die Vorweihnachtszeit steht vor der Tür und mit ihr der neue Schokoladen-Adventskalender der Ottostadt Magdeburg. Ab sofort können Interessierte den auf 1.000 Stück limitierten Kalender erwerben. Abgebildet sind kirchliche Symbole und Figuren, die das bedeutsame Jubiläum „900 Jahre Prämonstratenser-Orden“ für 2021 ankündigen.

Klein, quadratisch, gefüllt mit Schokolade und verziert mit Bildern, die auf Magdeburgs Historie verweisen – der neue Adventskalender für die Ottostadt ist wieder da. Mit dem Adventskalender setzen das Stadtmarketing und die Ottostadt ihre Tradition fort, historisch bedeutende Persönlichkeiten und Ereignisse farbenfroh in Szene zu setzen. Die Türchen, hinter denen sich leckere Schokostücke verbergen, befinden sich auf einem fröhlich-bunten Motiv, das erneut von Viktoria Veil geschaffen wurde. Am 2. November wurde das Geheimnis gelüftet, welches Motiv die beliebte Vorweihnachts-Gabe in diesem Jahr prägt.

Vertreterinnen und Vertreter der Ottostadt präsentiert vor dem Service-Center der Volksstimme den neuen Adventskalender für 2020
Die Künstlerin Viktoria Veil mit dem neuen Adventskalender der Ottostadt 2020.

Die 24 Türchen des Adventskalenders zeigen Kaiser Otto, Otto von Guericke, die Magdeburger Jungfrau und den Erzbischof Norbert von Xanten. Weihnachten lässt grüßen, kirchliche Symbole und Figuren kündigen ein bedeutendes Jubiläum an: 900 Jahre Prämonstratenser-Orden werden in Magdeburg im Jahr 2021 groß gefeiert. Denn ab 10. September 2021 ist im Kulturhistorischem Museum eine große Sonderausstellung zu dem berühmten Orden zu sehen.

Der limitierte Schokoladenadventskalender ist für 2,50 Euro im Volksstimme-Service-Center in der Goldschmiedebrücke, in den „Ihr Landbäcker“-Filialen, in der Tourist- Information Magdeburg auf dem Breiten Weg, beim Magdeburg Souvenir auf dem Domplatz und im Kaffeehaus Köhler in der Leiterstraße erhältlich.