Dokumentation über Hofkonzerte während des Corona-Lockdowns
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Dokumentation über Hofkonzerte während des Corona-Lockdowns

Gemeinsamkeiten in Zeiten von Corona – Gudrun Horlachs und Petra Schuberts Broschüre dokumentiert die 13 Hofkonzerte des ROSSINI-Quartetts in Magdeburger Pflegeheimen. Horlach und Schubert organisierten die Veranstaltungen für die Bewohner*innen der Heime während des Corona-Lockdowns und übergaben die mit Fotos und persönlichen Anekdoten gespickte Dokumentation der Beigeordneten für Soziales, Jugend und Gesundheit, Simone Borris.

„Wir standen in den letzten Monaten vor der Herausforderung, unser gesellschaftliches Leben den neuen Erfordernissen anzupassen und die vorliegende Dokumentation zeigt, was durch Engagement, Vernetzung und Zusammenarbeit in Magdeburg auch in Krisenzeiten möglich ist“, merkt die Sozialbeigeordnete Simone Borris an und bedankt sich bei Petra Schubert und Gudrun Horlach für ihr Engagement und die Erstellung der Dokumentation.

Die Auswirkungen der Corona Pandemie waren für die Bewohner*innen stationärer Einrichtungen besonders stark zu spüren. Neben bereits vorhandenen gesundheitlichen Einschränkungen fehlte nun auch der Kontakt zu Angehörigen und Freund*innen.

Petra Schubert und Gudrun Horlach beschlossen den Bewohner*innen und dem Pflegepersonal in dieser schwierigen Zeit eine kleine Freude zu bereiten. Zusammen mit der Internationalen Stiftung für Kultur und Zivilisation, dem Kulturdezernat und dem Dezernat für Soziales, Jugend und Gesundheit sowie dem Rossini-Quartett organisierten sie insgesamt 13 Hofkonzerte. Diese knüpften an die Reihe „Musik am Nachmittag“ an, die seit über 20 Jahren in Magdeburg von Petra Schubert mit vielen Partner*innen erfolgreich organisiert und durchgeführt wird.

Die Sozialbeigeordnete Simone Borris freut sich über so viel Engagement:

„Die letzten Monate haben unser gewohntes Leben auf den Kopf gestellt. Sie waren, bedingt durch die Corona-Pandemie, geprägt von Rückzug, Verunsicherung und einen tiefen Einschnitt in unser (soziales) Leben. Die letzten Monate haben aber auch gezeigt, welch hoher Zusammenhalt und immense Hilfsbereitschaft in Magdeburg vorhanden ist. Ohne das bemerkenswerte ehrenamtliche Engagement der Magdeburger Einwohner*innen wären viele Angebote nicht möglich gewesen.“

Die Hofkonzerte wurden von allen Teilnehmenden und Beteiligten mit viel Freude angenommen. So entstand der Wunsch die Erlebnisse zu dokumentieren. Gemeinsamkeiten in Zeiten von Corona lautet nun der Titel der Broschüre, die Gudrun Horlach und Petra Schubert der Beigeordneten Simone Borris überreicht haben. Es wird darauf hingewiesen, dass eine Vervielfältigung der Broschüre in jeglicher Art und Weise vom Urheber unerwünscht ist.