FIB bietet kostenfreies Online-Seminar im Juli
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

FIB bietet kostenfreies Online-Seminar im Juli

Das Familieninformationsbüro (FIB) der Landeshauptstadt Magdeburg veranstaltet im Juli ein kostenfreies Online-Seminar zum Thema „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Magdeburg“. An zwei Terminen sind Kinder und Jugendliche sowie Fachkräfte und Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung herzlich dazu eingeladen, online zu verschiedenen Themen rund um die Rechte und mögliche Beteiligungsformate für Kinder und Jugendliche zu diskutieren.

Was:
Online-Seminar „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Magdeburg“

Wann:
9. und 10. Juli 2020 von 9:00 – 12:00 Uhr
16. und 17. Juli 2020 von 14:00 – 17:00 Uhr

Wo:
Online – Zugangslink nach bestätigter Anmeldung

Kosten:
kostenfrei

Eine Anmeldung ist über FIB@stadt.magdeburg.de noch bis zum 30. Juni 2020 möglich.

Der erste Durchgang wird am 9. und 10. Juli 2020 von 9:00 – 12:00 Uhr, der zweite am 16. und 17. Juli 2020 von 14:00 – 17:00 Uhr durchgeführt. Inhaltlich ist das Webinar in theoretische Inputs und Workshop-Phasen unterteilt. Die Teilnehmenden bekommen einen Einblick in die Themen „Kinderrechte“, „Beteiligungsformate“ und in das zurzeit entstehende Beteiligungskonzept der Landeshauptstadt Magdeburg. In den Workshops werden gemeinsam verschiedene Fragen und Instrumente der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen erörtert. Das Online-Seminar ist gebührenfrei.

Die Interessierten werden gebeten, bei der Anmeldung ihren Namen, gegebenenfalls die Institution, in der sie tätig sind, und den bevorzugten Workshop-Termin anzugeben. Nach der erfolgreichen Anmeldung werden vom FIB ein detaillierter Ablaufplan des Online-Seminars und die Zugangsdaten zur Plattform versendet.

Familieninformationsbüro (FIB)
Telefon: 0391 59 80 2700 oder 0391 59 80 2701
Jeweils am Montag, Dienstag und Donnerstag

Hintergrund zur Veranstaltung

Das Online-Seminar ist Teil des Pilotprojektes „Jugend+Kommune“, für das die Landeshauptstadt als eine von fünf Modellkommunen vom Landeszentrum „Jugend+Kommune“ / Kinderstärken e.V. ausgewählt wurde. Aufgrund der aktuellen Lage wurde eine digitale Lösung zur Durchführung des Fachtags erarbeitet.