Vorsorge & Selbsthilfe
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Vorsorge und Selbsthilfe

Vorbereitende Maßnahmen, die zur Bewätigung einer Katastrophe getroffen werden. 

Welche Aufgaben hat dabei die Feuerwehr?

Das Amt für Brand- und Katastrophenschutz, zu dem die Feuerwehr gehört, ist ebenfalls die untere Katastrophenschutzbehörde. Durch das Katastrophenschutzgesetz Sachsen- Anhalt (KatSG-LSA) werden in Abschnitt 2 verschiedene Vorbereitungsmaßnahmen gefordert. Die bei der Feuerwehr für den Katastrophenschutz zuständigen Mitarbeitenr haben u.a. folgende Aufgaben, um Vorsorgemaßnahmen für den Katastrophenfall zu treffen:

  • erstellen eines Abwehrkalenders und von Sonderplänen, 
  • organisatorische Festlegungen, z.B. für ein Hochwassereignis, Trinkwassernotversorgung oder einen Stromausfall,
  • aufstellen und unterhalten von Katastrophenschutzeinheiten nach dem Aufstellungserlass,
  • beschaffen und vorhalten von Einsatztechnik und Materialien,
  • leiten von Ausbildungen mit den Hilfsorganisationen und dem Katastrophenschutzstab, bestehend aus Feuerwehr und Stadtverwaltung.

Und welche Aufgaben hat die Bevölkerung? 

  • Essen und Trinken bevorraten 
  • Wasservorräte für die Hygiene 
  • Hausapotheke füllen
  • Richtig Handeln beim Energieausfall
  • Dokumentensicherung
  • Notgepäck griffbereit haben
  • Radio mit Batterien vorhalten, um im Notfall Informationen zu erhalten

Die oben genannten Maßnahmen wurden vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in einer Checkliste zusammengestellt 

Weitere Informationen zu den genannten Punkten und Hilfestellungen finden Sie unter:

Vorsorge für den Katastrophenfall