Frühjahrsbepflanzung bringt den Frühling in die Ottostadt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Frühjahrsbepflanzung bringt den Frühling in die Ottostadt

Mit Beginn des Monats März und einhergehend mit dem meteorologischen Frühlingsanfang hat auch die Frühjahrsbepflanzung in Magdeburgs Innenstadt begonnen. Weit über 63.000 Blumen im Stadtgebiet und auf den kommunalen Friedhöfen begrüßen den Frühling und erfreuen Magdeburger*innen und Gäste der Stadt mit einem freundlichen Stadtbild.

Mitarbeiter*innen des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe, kurz SFM, haben mit der Bepflanzung von insgesamt 63.490 Blumen begonnen. Zunächst werden die Schmuckbeete im Stadtzentrum, rund um das Alte Rathaus sowie an der Elbuferpromenade frühlingsgerecht aufgearbeitet. Danach werden die farbenfrohen Blumen auch Flächen in den anderen Stadtteilen und auf den kommunalen Friedhöfen zieren. Zur Bepflanzung gehören:

  • Hornveilchen (Viola cornuta)
  • Stiefmütterchen (Viola Wittrockiana)
  • Tausendschön (Bellis perennis)
  • Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica)

Bei der Frühjahrsbepflanzung handelt es sich um eine Wechselbepflanzung, die durch Farben Strukturen und Muster gestaltet. In der Ottostadt kommen so auch in diesem Jahr die folgenden klassischen Blumenarten zum Einsatz.

Die Frühlingsbeete befinden sich unter anderem im

  • Geschwister-Scholl-Park an der Luise,
  • rund um das Francke-Denkmal im Nordpark,
  • im Breiten Weg,
  • im Herrenkrugpark,
  • in der Halberstädter Straße/ Ecke Leipziger Straße,
  • am Hannoverschen Platz

und in der Schönebecker Straße.